Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info@meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Rainer Maria Rilke schreibt 1922 Weltliteratur

Vortrag über die Geographie der Duineser Elegien im Ortsmuseum Meilen.

Vor 100 Jahren, im Februar 1922, hat Rainer Maria Rilke nach einer langen Schaffenskrise im Château de Muzot im Wallis innert kürzester Zeit sein Meisterwerk, die Duineser Elegien, abgeschlossen.

Dieses Werk, das er für sein wichtigstes hielt, hat ihn lange Jahre hindurch beschäftigt, und er hat vielerorts daran gearbeitet. Wie er seiner Meilemer Mäzenin Nanny Wunderly-Volkart am 23. Dezember 1923 anvertraut, verdankt er die erfolgreiche Beendigung vor allem ihrer grossherzigen Unterstützung.

Ausgehend von einem seltenen Widmungsexemplar aus der Sammlung der Fondation Rilke nähern wir uns diesen Elegien, indem wir dem Schaffensprozess Rilkes folgen. Beachtet werden dabei Selbstaussagen des Dichters aus seinen Briefen sowie Verse aus den Elegien und aus ihrem Umkreis.

Öffnungszeiten der Wechselausstellung «In Meilen ankommen»: Freitag 17 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag 14 bis 17 Uhr, neu sonntags Kurzführungen um 14.30 und 15.30 Uhr.

Vortrag: Die Geographie der Duineser Elegien, Brigitte Duvillard, Direktorin Fondation Rilke, Sonntag, 23. Januar, 14.30 Uhr. Ortsmuseum Meilen, Kirchgasse 14. Eintritt frei, 2G-Zertifikat und Maskenpflicht. 

Share on facebook
teilen
Share on xing
teilen
Share on twitter
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Agenda / Veranstaltungen

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen

Meilener Anzeiger AG
Bahnhofstrasse 28
Postfach 481
8706 Meilen

Telefon 044 923 88 33
info@meileneranzeiger.ch

© Copyright 2021 by MeilenerAnzeiger · Impressum