Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info@meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Neulich in Meilen: Eine geniale Antwort

Neulich trank ich mein Bier, das mir Jimmy gezapft hatte, als sich ein junger Mann neben mich setzte. Er war in der Lehre zum Plattenleger. Wir stiessen an, und er erzählte mir von einem Haus, in dem die Bäder erneuert wurden.

«Ich hatte den Job allein zu erledigen. Es ging gut, bis ich an eine Situation kam, die ich nicht lösen konnte.» – «Und? Was hast Du gemacht?» – «Ich fotografierte die Stelle, sandte das Bild meinem Chef und fragte ihn: Wie löst man das?» – «Was hat der Chef geantwortet?» – «Er sagte: ‘Ich weiss es nicht. Ich mach es jeweils so…’»

Nun schaltete sich Jimmy ein: «Wow! Was ist das denn für ein Chef? Der muss doch so etwas wissen!» Der angehende Plattenleger war verunsichert. «Ich finde die Antwort genial», sagte ich. «Der Chef begann seine Antwort zwar mit ‘Ich weiss es nicht’, fuhr dann aber fort und sagte: ‘Ich mache es jeweils so…’» Der junge Mann neben mir nickte eifrig. «Damit nahm er ihm einerseits das ‘man’ – wie macht ‘man’ das? – weg, zeigte ihm aber gleichzeitig einen möglichen Lösungsweg.»

Nun meldete sich der Lehrling wieder: «Ich habe den Vorschlag meines Chefs ausprobiert. Der war natürlich nicht schlecht. Immerhin ist er ja der Chef!» – «Aber?» nun war Jimmy neugierig geworden. «Ich habe dann das Werkzeug etwas anders eingesetzt. So ist es für mich schliesslich sehr gut gelaufen.» – «Siehst du», sagte ich triumphierend, «eine geniale Antwort! Der Chef hat ihn nicht allein gelassen, ihn aber zu einer eigenen Lösung befähigt.» – «Genial oder nicht, ich muss weiter», meinte der Lehrling schliesslich, «ich muss noch für die Berufsschule büffeln.»

Er griff nach seinem Geldbeutel, doch ich wehrte ab. «Das geht auf mich!» Er bedankte sich und ging. «Wenn ich von solchen Chefs und Lehrlingen höre, dann bin ich sehr zuversichtlich für unser Gewerbe!», sagte ich immer noch begeistert von der Erzählung dieses jungen Mannes. «Na, dann leg ein schönes Trinkgeld für mich auf die Theke, damit auch dieses Gewerbe eine Zukunft hat!», sagte Jimmy mit einem Augenzwinkern. «Aber klar doch!», sagte ich. «Ich will doch nächste Woche wiederkommen!» Lachend bedankte sich Jimmy. «Dann bis nächste Woche!» – «Ja, bis nächste Woche», antwortete ich und trottete zufrieden davon.

Share on facebook
teilen
Share on xing
teilen
Share on twitter
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Kolumne

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen

Meilener Anzeiger AG
Bahnhofstrasse 28
Postfach 481
8706 Meilen

Telefon 044 923 88 33
info@meileneranzeiger.ch

© Copyright 2021 by MeilenerAnzeiger · Impressum