Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info@meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Monica Hug auf allen drei Podest-Stufen

Am Zürich Marathon überragte Monica Hug ihre Vereinskolleginnen und -kollegen zumindest bezüglich Podest-Präsenz: Sie erreichte Platz 1 in ihrer Altersklasse, Platz 2 in der Schweizer Meisterschaft und Rang 3 mit dem LCM-Frauenteam.

Eine Topleistung lieferte die Basis für die ungewöhnliche Erfolgsausbeute. In 3:29:06 Stunden bewältigte Monica Hug die 42,195 km. Zum Vergleich: In der Geschichte des Zürich Marathons lief eine einzige Frau in Hugs Altersklasse je schneller: die legendäre Emma Lüthi 2009.

Eine spezielle Konstellation

Von einem wunderbaren Rennen mit Top-Bedingungen, einer Traumkulisse mit schneebedeckter Albis- und Pfannenstil-Kette und Alpen sowie toller Stimmung am Streckenrand sprach die Dreifachgekrönte. Dennoch schwingt bei Hug auch Missmut mit: In der Schweizer Marathon-Meisterschaftswertung musste sie mit Rang 2 vorliebnehmen. Der Grund: Weil zu wenig Schweizerinnen in ihrer Kategorie ins Ziel liefen, sah sie sich mit den bis zu fünf Jahren jüngeren Konkurrentinnen gewertet. Und da musste sie Jacqueline Keller, Mitglied im 100-Marathon-Klub-Schweiz, den Vortritt lassen. Bitter ist diese Konstellation insofern, als dass Monica Hug damit das unglaubliche Triple verpasste, nämlich innerhalb eines Monats das dritte SM-Gold nach der Halbmarathon-SM und der 10-km-SM – und dies aus reglementarischen Gründen.

Hug aber betont das Erfreuliche. Sie, die Bergmarathon-Liebhaberin und Spezialistin für kürzere Distanzen, stellte eine neue persönliche Bestzeit auf. Sowohl 2003 in Zürich wie 2011 in Berlin benötigte sie deutlich länger. Und ebenfalls Freude bereitete der Bronze-Platz mit dem Team: Mit Regula Benz (3:22:41/6.) und Simone Van Dop (3:47:59) lieferten die LCM-Frauen ein starkes Teamergebnis ab.

Keller schnellster LCM-Mann

Somit waren die LCM-Frauen erfolgreicher als die LCM-Männer. Diese erreichten durch das Trio Christian Keller (2:51:52), Remo Kohler (2:53:30) und John Newall (3:31:58) Rang 9. Und erwähnenswert dabei: Das Paar Keller/Benz führt damit beide LCM-Vereinswertungen an. Für überzeugende Resultate sorgten über die 10-km-Distanz auch Morris Deiss als U20-Sieger (36:17 Minuten), Samuel Jud als Sechster seiner Altersklasse (34:31) und Yanik Deiss mit seinen 36:03.

Beim Saison-Auftakt der Triathleten am Walliseller Triathlon zeigten insbesondere Alexander Bützberger als Overall-Siebter und Anita Wiesli als Altersklassen-Zweite exzellente Leistungen.

Share on facebook
teilen
Share on xing
teilen
Share on twitter
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Sport

Weiterlesen
Weiterlesen

Meilener Anzeiger AG
Bahnhofstrasse 28
Postfach 481
8706 Meilen

Telefon 044 923 88 33
info@meileneranzeiger.ch

© Copyright 2021 by MeilenerAnzeiger · Impressum