Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info@meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

«Mir Meilemer wüssed eus sälber z’hälfe!»

Das bewährte Ensemble des Theaters Bergmeilen steht nach drei Jahren wieder auf der Löwen-Bühne und wagt sich an das Lustspiel «Achtung Bär»

Beim Probebesuch an einem sonnigen Samstagmorgen anfangs Februar im Jürg-Wille-Saal des Löwen herrscht heitere und konzentrierte Stimmung.

Was tun, wenn die Nachbarsgemeinde plötzlich erfolgreicher ist?

«Mir wärded nie und nimmer mit öi fusioniere!», poltert Wisel Schlotterbeck, der engstirnige Gemeindepräsident von Meilen (Mike Büttikofer) und setzt sich aufgebracht in der lauschigen Gartenwirtschaft «Bären» an einen Tisch. «Meile hät nur gmeinsam mit Uetike än Usblick uf ä besseri Zuekunft!», entgegnet Martha Huber, ehrgeizige Gemeindepräsidentin von Uetikon (Lotty Siegrist), mit schnippischer Stimme.

Die Gemeinde Meilen hat mit schweren finanziellen Sorgen zu kämpfen. Das «kleine Uetikon» läuft der Nachbarin mit der Neuplanung des Chemieareals den Rang als wichtige Seegemeinde ab. Zudem hat ein Unwetter den Aussichtsturm auf dem Pfannenstil vernichtet. Das heisst: keine Wanderer mehr, keine Touristen mehr, leere Gaststuben! Meilen leidet –trotz des prestigeträchtigen Rahmens der «Grand Tour» am See, fehlt ein wirklich attraktiver Anziehungspunkt.

Doch der findige Gemeindepräsident, gleichzeitig Wirt des Gasthofs «Bären», lässt nicht locker! Gemeinsam mit seinem Bruder Emil (Fredy Kupferschmid) und der Tourismuschefin Lina (Emma Imholz) sucht er Mittel und Wege, die Gemeinde wieder zu ihrer Blüte und zu ihrem Stolz zurückzuführen. Standhaft weigert sich das Trio infernale, mit Uetikon zu fusionieren. Stattdessen lässt Wisel seine Fantasie walten. Er strapaziert die Grenzen des Erlaubten und führt sogar seine clevere Frau Ursi (Gisela Brodbeck) an der Nase herum.

Ohne Scheu instrumentalisiert er die Journalistin Mira (Allegra Gasser), den Wanderer Dieter (Hansueli Müller) und auch den Schausteller Fritz (Sepp Züger). Zusätzlich sorgen die Damen vom Bafu (Beatriz Sanchez) und vom Tierschutz (Stephanie Bollhalder) für Trubel. Wisel setzt unverdrossen eine Rettungs-Maschinerie in Gang, die sich verselbständigt und die Zuschauerinnen und Zuschauer oft zum Schmunzeln anregt. Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten!

Angepasst an die hiesigen Gegebenheiten

An diesem Probe-Morgen scheinen die Schauspielerinnen und Schauspieler bereits die meisten Abläufe verinnerlicht zu haben. Die Textstellen sitzen noch nicht ganz. Regisseurin Gabriela Merz lobt das Ensemble nach dem ersten Durchlauf. Sie analysiert die einzelnen Szenen und gibt gleichzeitig Anweisungen: «Die Gedanken müssen im Spiel auch den Körper bestimmen, nicht nur die Stimme!»  Besonders wichtig ist ihr, dass jede und jeder die eigene Figur durch das ganze Stück durchzieht und so die Figur lebendig werden lässt.

Die Komödie «Achtung Bär» ist ein Lustspiel in drei Akten des Schweizer Autors Reto Gmür. Im Original findet die Handlung in einem fiktiven Bergdorf statt. Es greift aktuelle und längerfristige Themen auf wie den Wildtierschutz, finanzielle Probleme von Gemeinden, aber auch Neid und Beziehungsstress. Das Lustspiel wurde von der Regisseurin Gabriela Merz auf die lokalen Meilemer Gegebenheiten adaptiert.

Vorverkauf ab Mittwoch, 2. März

Die Meilemer-Premiere findet am Freitag, 25. März um 20 Uhr im Löwen Meilen statt. Weitere Aufführungen gibt es am Samstag, 26. März, Sonntag, 27. März sowie Donnerstag, 31. März, Freitag, 1. April, Samstag, 2. April und Sonntag, 3. April (Dernière). Vorstellungsbeginn ist um 20 Uhr, sonntags um 17 Uhr. Die Türen, Abendkasse und Kuchenbuffet sind jeweils eine Stunde vor Spielbeginn geöffnet. Die Plätze sind nummeriert und kosten 25 bzw. 10 Franken (Kinder bis 16 Jahre). Tickets sind ab Mittwoch, 2. März, erhältlich unter www.theater-bergmeilen.ch, bei der Drogerie Roth, Dorfstrasse 84, sowie telefonisch unter Telefon 044 923 20 09 (montags, 9 bis 11 Uhr).

Share on facebook
teilen
Share on xing
teilen
Share on twitter
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Agenda / Veranstaltungen

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen

Meilener Anzeiger AG
Bahnhofstrasse 28
Postfach 481
8706 Meilen

Telefon 044 923 88 33
info@meileneranzeiger.ch

© Copyright 2021 by MeilenerAnzeiger · Impressum