Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info@meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Meilen stellt vor: Ueli Bebi

Wer sorgt dafür, dass in Meilen alles rund läuft? Wir porträtieren Menschen, die im Dorf wirken.

Ueli Bebi ist seit gut zwei Jahren Baukontrolleur und Fachmann für Brandschutz, Siedlungs- und Liegenschaftenentwässerung bei der Gemeinde Meilen. Dabei ist er – zusammen mit einer gleichgestellten Berufskollegin – etwa für das Erarbeiten der feuerpolizeilichen Auflagen und die anschliessende Kontrolle zuständig. Bedeutet: Er gibt vor, wo Notausgänge nötig sind, plant und überprüft die Flucht- und Rettungswege und schaut, dass alle Vorschriften und Vorgaben so umgesetzt werden, wie sie müssen.

«Es muss so gebaut werden wie im Baugesuch bewilligt.»

Gleiches gilt für seine Arbeit als Baukontrolleur. «Ich überprüfe auf den Baustellen, ob die Abläufe stimmen und ob alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden.» So zum Beispiel die Sicherheit der Baugerüste, Absturzsicherungen etc. «Wir machen aber nur Stichproben, denn die Sicherheitsüberprüfung ist auch Hauptaufgabe der SUVA. Logischerweise haben wir trotzdem immer ein Auge darauf, dass keine Unfälle passieren können», erklärt Ueli Bebi und ergänzt: «Das Wichtigste ist, dass so gebaut wird, wie im Baugesuch bewilligt.»

Ueli Bebi kümmert sich aber auch um all die anderen Probleme, die eine Baustelle mit sich bringen kann. Lärmklagen von Nachbarn, Meldungen zu Fahrzeugen, die eine Einfahrt zuparken oder jegliche Bedenken, die aus der Bevölkerung zu einer Baustelle eingehen, landen auf seinem Tisch. «Wenn jemand sich beschwert, weil der Lastwagen um fünf vor sieben vorfährt statt um sieben, dann ist das zwar sehr pingelig, doch wir sind auch für solche Meldungen da», sagt der Baukontrolleur. Alle Involvierten haben immer dieselbe Ansprechperson, während der ganzen Bauzeit. Die Zuständigkeit teilt er mit seiner Berufskollegin pro Bauobjekt auf.

Auch Bauabnahmen – betreffend Rohbau und Grundgerüst sowie am Ende die Bezugsabnahme – liegen in der Verantwortung von Ueli Bebi. Bei letzterer überprüft er Lüftungen, Wasser- und Abwasserinstallationen, ob das Haus sicher und gemäss den Hygienevorschriften bewohnbar ist, kurz: ob dem Einzug nichts mehr im Wege steht.

Bei grossen Bauten kontrolliert er bei der feuerpolizeilichen Abnahme zusätzlich die Sicherheitsbeleuchtungen und die Lüftungen.

«Ich plane eine Weiterbildung zum Brandschutzfachmann VFK.»

Von der Ausführung, Abnahme und Einmessung für die Eintragung in der entsprechenden Katasternummer bis zur Schlussabnahme und zum Schreiben von Abschlussberichten – auch bei Grundstücksentwässerungen von privaten Liegenschaften laufen alle Fäden bei Ueli Bebi und seiner Kollegin zusammen. Als gelernter Bauspengler und ausgebildeter Fachmann für Grundstücksentwässerung sowie als kommunaler Feuerpolizist ist er für diese Aufgaben gut gerüstet. «Ich möchte zudem gerne noch eine Weiterbildung zum Brandschutzfachmann VFK absolvieren. Das ist schon in Planung», sagt er.

In Obermeilen aufgewachsen, ist Ueli Bebi ein richtiger Seebueb. Schon früh entdeckte er seine Liebe zum Wasser, den Schiffen und allem Nautischen. Wenig überraschend also, dass er sich seit vielen Jahren im Seerettungsdienst engagiert: «Das Schönste dabei ist die Kameradschaft unter den Seerettern.» Bis Ende 2021 hat er die Tauchgruppe angeführt und war Stabsmitglied der Rettungsorganisation.

Als Taucher hat Bebi schon viel erlebt. Besonders beim Neujahrs-Tauchen in der Limmat finde man immer interessante Dinge. Etwa einen geknackten Tresor, Ausweise, Portemonnaies und sogar Munition. «Aber auch in Meilen waren wir vor einigen Jahren erfolgreich. Der damalige Bademeister hat seinen Schlüssel, ein Passepartout, im See versenkt. Überraschenderweise haben wir ihn tatsächlich gefunden. Das war gar nicht so einfach, weil kleine Gegenstände oft von Seegras und Schlamm am Grund des Sees verschluckt werden», erinnert sich Ueli Bebi lachend.

Steckbrief

Ueli Bebi, 48, verheiratet, 1 Tochter

Tätigkeit: Baukontrolleur, Brandschutz- und Siedlungs-/Liegenschaftenentwässerungs-Fachmann

Wohnort: Uetikon am See

Hobbys: Velofahren, Rudern, Seerettungsdienst

Share on facebook
teilen
Share on xing
teilen
Share on twitter
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Kultur / Politik

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen

Meilener Anzeiger AG
Bahnhofstrasse 28
Postfach 481
8706 Meilen

Telefon 044 923 88 33
info@meileneranzeiger.ch

© Copyright 2021 by MeilenerAnzeiger · Impressum