Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info@meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Kommt bei mir Seewasser aus dem Hahn?

Am Samstag, 21. Mai findet von 10 bis 17 Uhr im Seewasserwerk Tannacher ein Jubiläumsfest statt mit vielfältigem Programm für Gross und Klein rund ums Thema Wasser. Alle sind herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt.

In Meilen sprudelt nicht nur Seewasser aus dem Hahn. Die Wasserversorgung läuft über verschiedene Wege. Dabei handelt es sich sowohl um Seewasser als auch um Wasser aus Pfannenstiel-Quellen und Goldinger Quellen. Der grösste Teil des Meilemer Trinkwassers stammt aus dem Zürichsee. Wie viel Seewasser in Meilen prozentual im Hahnenwasser enthalten ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wer zum Beispiel in der Nähe des Sees wohnt, hat einen grösseren Anteil Seewasser in seinem Trinkwasser als ein Bewohner Bergmeilens.

Erste UV-Anlage im Kanton

Das Seewasserwerk Tannacher beliefert die Gemeinden Meilen, Uetikon, Herrliberg und Egg mit Trinkwasser. Es wurde vom Zweckverband «Seewasserwerk Meilen-Herrliberg-Egg» im Jahr 1972 erbaut für die optimierte, schonende und naturnahe Aufbereitung von Trinkwasser.

Das Seewasser muss gegenüber dem Quell- und Grundwasser einer wesentlich gründlicheren Reinigung unterzogen werden. Je nach Jahreszeit und Nachfrage veredelt die Aufbereitungsanlage zwischen 200 und 1000 Kubikmeter Wasser pro Stunde. Dahinter steckt eine moderne Verfahrenstechnik mit Mess- und Überwachungssystemen und ein automatisierter Prozessablauf.

Im Jahr 2005 wurden das Rohrwasserpumpwerk und die Filteranlage totalsaniert. Seit Ende 2020 sind neu zwei parallel laufende 8-Strahl-UV-Anlagen zur Schlussdesinfektion des aufbereiteten Wassers in Betrieb. In der Regel wird die Desinfektion des Rohwassers aus dem Zürichsee durch Ozonung ausreichend sichergestellt. Die UV-Anlage dient der zusätzlichen Desinfektion vor der Abgabe ins Verteilnetz. Der grosse Vorteil liegt darin, dass keine chemische Substanz als Zusatz ins Trinkwasser gegeben wird. Bei einer Entkeimung mit Hilfe einer UV-Anlage kann davon ausgegangen werden, dass auch beim Ausfall der Ozonanlage die Trinkwasserqualität immer zu 100 Prozent gewährleistet ist. Die Infrastruktur Zürichsee AG ist im Namen des Zweckverbands Seewasserwerk Meilen-Herrliberg-Egg für Betrieb, Unterhalt und Rechnungsführung zuständig.

Vielfältiges Jubiläumsprogramm

Am Jubiläumsfest finden stündlich Führungen durch das Seewasserwerk und den Stollen statt. Beide Führungen dauern rund 45 Minuten. Im Seewasserwerk können u.a. ein leeres Reservoir und die neue UV-Anlage besichtigt werden. Wer eine Stollenbegehung machen möchte, sollte in guter körperlicher Verfassung sein, denn es sind 462 Treppenstufen, die vom Horn hinauf ins Seewasserwerk führen. Da der Stollen einen Durchmesser von nur etwa zwei Metern aufweist, sollte man keine Platzangst haben. Für Kinder wird ein Mindestalter von etwa neun Jahren empfohlen.

Neben dem interessanten Blick hinter die Kulissen eines Seewasserwerks laden diverse Wasserspiele, eine grosse Hüpfmatte für die Kinder und eine Wurst vom Grill zum Verweilen ein.

Vor Ort gibt es keine Parkplätze. Entweder kann im Parkhaus Dorfplatz oder beim Hallenbad Meilen parkiert werden. Ein Shuttle-Bus verkehrt zwischen den Parkplätzen und dem Seewasserwerk.

Jubiläumsfest 50 Jahre Seewasserwerk Tannacher, Samstag, 21. Mai, 10.00 – 17.00 Uhr.

www.infra-z.ch

 

Share on facebook
teilen
Share on xing
teilen
Share on twitter
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Agenda / Veranstaltungen

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen

Meilener Anzeiger AG
Bahnhofstrasse 28
Postfach 481
8706 Meilen

Telefon 044 923 88 33
info@meileneranzeiger.ch

© Copyright 2021 by MeilenerAnzeiger · Impressum