Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info@meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Gute Form trotz Niederlage bestätigt

Am vergangenen Sonntag verschlug es die Meilemer Lions ins malerische Dörfchen Embrach.

Im zweitletzten Spiel der Saison traf man auf den Leader Embrach, welcher sich mit einem Sieg in der heimischen Halle die Qualifikation zu den Aufstiegsspielen sichern könnte. Die Lions erwischten einen schlechten Start und lagen kurz nach Anpfiff sogleich mit 0:1 im Rückstand. Embrach kam danach wenigstens vorerst nur zu Chancen, aber nicht zu weiteren Toren. Meilen Uetikon glich die Partie durch Fabio Liechti in der zwölften Minute aus, bevor Embrach bis zur ersten Pause auf 1:3 erhöhte.

Das Spiel wurde sehr intensiv geführt, und so musste der eine oder andere Lions-Spieler auf der Strafbank Platz nehmen. Embrach presste hoch und zeigte in der gut besuchten Sporthalle Breiti, weshalb sie den ersten Rang in der Gruppe belegen. Der zwischenzeitliche 1:6 Rückstand war für Meilen Uetikon frustrierend, doch der Kampfgeist kam zurück in die Reihen der Löwen. Durch die Treffer von Döme Kyburz und Jules Pfenninger konnte bis kurz vor der zweiten Pause auf 3:6 verkürzt werden, wobei ein korrekter Treffer von Emil Julkunen nicht gezählt wurde. Embrach erzielte mit dem Pausenpfiff noch das 3:7.

In den letzten 20 Minuten wurde das Spiel zu einem offenen Schlagabtausch und es ging munter hin und her. Auch die Schiedsrichter wollten sich dabei aktiv in Szene setzen, und so wurden hüben wie drüben teils beliebig Strafminuten verteilt. Meilen Uetikon konnte noch vier Treffer bejubeln, drei durch Emil Julkunen und einen durch Döme Kyburz. Leider durfte sich auch Embrach im letzten Drittel über die gleiche Anzahl Tore freuen und somit unterlagen die Löwen dem Leader mit 7:11.

Meilen Uetikon zeigte trotz Niederlage eine gute und aufopfernde Leistung und konnte dem vorzeitigen Gruppensieger auch in der Rückrunde am meisten Gegentore von allen anderen Teams einschenken. Im letzten Spiel am Sonntag, 13. März treffen die Lions in Tuggen auf Zürisee Unihockey, auch dort will man noch einmal eine gute Leistung zeigen.

Für die Lions kämpften: Basset, Baumann, Bleiker, Grossmann, Hampton, I. Hofer (2A), J. Hofer, Julkunen (3A/3T), Kyburz (2A/2T), Liechti (1T), Menzi, Pfenninger (1T), Scheu.

Share on facebook
teilen
Share on xing
teilen
Share on twitter
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Sport

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen

Meilener Anzeiger AG
Bahnhofstrasse 28
Postfach 481
8706 Meilen

Telefon 044 923 88 33
info@meileneranzeiger.ch

© Copyright 2021 by MeilenerAnzeiger · Impressum