Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info@meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Fesseln sprengen, Türen öffnen

In diesem Jahr richten die drei europäischen Länder England, Wales und Nordirland die Weltgebetstagsfeierlichkeiten aus. Der Fokus liegt auf Themen, die viele bewegen: Zukunft und Hoffnung.

Der Titel der Liturgie, «Ich will euch Zukunft und Hoffnung geben», ist ein Zitat aus Jeremia 29,11. Es ist Gottes Verheissung an das Volk Israel in der Verbannung in Babylon, fern seiner Heimat. Die Verheissung richtet sich in der heutigen Zeit in England, Wales und Nordirland sowie auf der ganzen Welt an die Ausgegrenzten und Ausgestossenen, die da, wo sie wohnen, keine Heimat haben.

Die Liturgie wurde von Frauen verschiedener Konfessionen aus diesen drei Regionen des Vereinigten Königreiches verfasst. Zukunft und Hoffnung – ein Thema, das wohl momentan für viele Menschen auf der ganzen Welt wichtig ist, nicht nur wegen der Pandemie.

Das von der Künstlerin Angie Fox gestaltete Bild zeigt gesprengte Fesseln und eine aufgebrochene Tür, durch die ein Weg, aus dem Friedenslilien wachsen, in eine Zukunft der Freiheit und des Friedens führt. Das ökumenische Weltgebetstags-Team Meilen lädt alle herzlich ein, mitzufeiern und «informiert zu beten – betend zu handeln!»

Anschliessend gemütliches Beisammensein im Martinszentrum mit kleinen Köstlichkeiten aus England, Wales und Nordirland.

Freitag, 4. März, 19.15 Uhr mit dem Weltgebetstagsteam, Musik: Daniel Ungermann und Daniela Kobelt, katholische Kirche St. Martin, Meilen.

Share on facebook
teilen
Share on xing
teilen
Share on twitter
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Agenda / Veranstaltungen

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen

Meilener Anzeiger AG
Bahnhofstrasse 28
Postfach 481
8706 Meilen

Telefon 044 923 88 33
info@meileneranzeiger.ch

© Copyright 2021 by MeilenerAnzeiger · Impressum