Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info@meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Energie aus dem eigenen Land

Die Schweiz kann und muss eine Energiekrise verhindern und damit die Unabhängigkeit bei der Energieversorgung weitgehend erreichen! Der Putin-Krieg in der Ukraine zeigt auf erschreckende Art, wie verwundbar die lebenswichtige Energieversorgung eines Landes ist.

Die Schweiz hat Sonne, Wasser, Gletscher, Wind und Biogas.

Sonne: Mit Photovoltaikanlagen ist es technisch machbar und sinnvoll, den Strom dort zu erzeugen, wo er gebraucht wird. Der Strom ist für alle gleich wertvoll und sollte für alle den gleichen Preis haben. Mit staatlicher Unterstützung beim Erstellen privater Photovoltaikanlagen und einem marktgerechten Preis für den ins Netz gelieferten Strom wird es für Grossverbraucher, KMU und Private lukrativer, selber Strom zu erzeugen.

Als Wasserschloss von Europa haben wir jetzt noch genug Wasser, gespeichert in den Gletschern. Mit dem Gletscherschwund verlieren wir unsere gespeicherten Wasserreserven. Um das zu verhindern, müssen wir unterhalb der Gletscher auf mehreren Stufen Stauseen als Wasserspeicher bauen.

Windkraft: Um die vorhandene Windkraft auszunutzen, müssen an vielen geeigneten Lagen kleinere, umweltverträgliche Windanlagen erstellt werden.

Gas: Die geplanten Gaskraftwerke müssen dort erstellt werden, wo möglichst viele Biogasanlagen gebaut werden können. Private Biogasanlagen müssen auch durch Unterstützung bei der Erstellung und durch einen marktgerechten Preis für das ans Werk gelieferte Biogas gefördert werden.

Die Schweiz hat ausserdem Wissen, Können, Erfindergeist und Geld.

Mit diesen vorhandenen Mitteln können wir schweizweit ein flächendeckendes Netz von tausenden Energieerzeugern erstellen! Mit einer Erhöhung der Vergütung für die ins Netz gelieferte Energie  werden grosse und kleine Firmen wie auch viele Private zu Energielieferanten. Auch neue Technologien zur Energieerzeugung werden mit einer verbesserten Einspeise-Vergütung gefördert.

Diese nationalen Ziele sind relativ rasch umsetzbar, wenn wir die gesetzlichen Grundlagen zu Förderung der Energieerzeugung im eigenen Land anpassen.

Rolf Grütter, Meilen

Share on facebook
teilen
Share on xing
teilen
Share on twitter
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Leserbriefe

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen

Meilener Anzeiger AG
Bahnhofstrasse 28
Postfach 481
8706 Meilen

Telefon 044 923 88 33
info@meileneranzeiger.ch

© Copyright 2021 by MeilenerAnzeiger · Impressum