Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info@meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Endlich wieder konzertieren!

Normalerweise sind die Jahreskonzerte des Musikvereins Meilen am letzten Januar-Wochenende ein fixer Programmpunkt. Doch auch dieses Jahr mussten die Konzerte aufgrund der Corona-Pandemie das zweite Jahr in Folge verschoben werden.

Nach einer – ebenfalls pandemiebedingten – Pause nahm der Musikverein Meilen seine Proben wieder auf und holte vergangenes Wochenende auch das abgesagte Probewochenende nach.

Mehr Zeit fürs Proben

Was üblicherweise bei Schneegestöber Mitte Januar im glarnerischen Elm durchgeführt wird, fand dieses Jahr bei regnerischem Aprilwetter in Obermeilen statt. Unter der Leitung des Dirigenten Roman Brogli feilten die rund 45 Musikerinnen und Musiker weiter an technisch anspruchsvollen Passagen, am optimalen rhythmischen Zusammenspiel und der richtigen Klangfarbe.

Um auch die persönlichen Kontakte wieder zu pflegen, organisierte der Verein für das Mittagessen einen Pizzaplausch für alle Mitglieder und Zuzüger, und am Abend sass man noch gemütlich im Gasthof Löwen zusammen. Man darf gespannt sein auf die anstehenden Konzerte: Durch die Verschiebung stand mehr Zeit für individuelles Üben und insgesamt auch mehr gemeinsames Proben zur Verfügung.

Ob dies das sowieso schon gute musikalische Niveau auf eine neue Stufe zu hieven vermag, werden die anstehenden Konzerte zeigen.

Arrivierte Komponisten und erfolgreicher Nachwuchs

Das Konzertprogramm besteht aus einem Mix aus verschiedenen Werken mit Fokus auf zeitgenössischer Original-Blasmusikliteratur. Während mit Jan Van der Roost («Puszta») und James Barnes («Symphonic Overture») zwei sehr bekannte und arrivierte Komponisten mit ganz unterschiedlichen Handschriften aufeinandertreffen, bildet José Alberto Pina als sehr junger spanischer Komponist einen Kontrast. Sein symphonisches Gedicht «The Island of Light» ist eine vertonte Geschichte über Legenden und Orte auf der Insel Menorca. Musikalisch illustriert werden Piratenüberfälle, Inseln aus der Vogelperspektive und gigantische Riesen. Das Werk des spanischen Komponisten wurde für den «Hollywood Music in Media»-Award nominiert.

Jahreskonzerte 2022: Samstag, 7. Mai, 19.30 Uhr reformierte Kirche St. Jakob Zürich; Sonntag, 8. Mai, 17.00 Uhr reformierte Kirche Meilen. Eintritt frei, Kollekte. Am Sonntag anschliessend Pasta-Plausch im Restaurant Löwen.

Share on facebook
teilen
Share on xing
teilen
Share on twitter
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Agenda / Veranstaltungen

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen

Meilener Anzeiger AG
Bahnhofstrasse 28
Postfach 481
8706 Meilen

Telefon 044 923 88 33
info@meileneranzeiger.ch

© Copyright 2021 by MeilenerAnzeiger · Impressum