Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info@meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Bestens geglückter Rückrundenstart

Lieber hätte man an diesem Sonntagnachmittag Mitte Februar noch etwas an der Sonne gesessen, doch die Herren vom UHC Lions Meilen Uetikon begaben sich in die schon etwas ältere Parkett-Halle in Wetzikon.

Es galt, die für eineinhalb Monate unterbrochene Unihockey-Meisterschaft wieder aufzunehmen. Die Motivation bei allen 15 Löwen war sowas von da, hatte man mit dem Gegner Tuggen Reichenburg doch noch eine Rechnung vom Hinspiel offen.

Eine überragende Teamleistung

Die Devise war klar, man wollte die guten Vibes aus den letzten Trainings auf den Parkettboden bringen und dem Zweiten der aktuellen Saison ein Bein im Aufstiegsrennen stellen. Gesagt, getan, schon erzielte F. Liechti auf Vorlage von A. Baumann das erste Tor kurz nach dem Start, die Extraanreise aus den Skiferien von Liechti schien sich auszuzahlen. Die Lions waren sichtlich bereit und erhöhten sogleich auf 2:0, D. Kyburz traf auf Pass von I. Hofer.

Tuggen schien etwas von der Rolle, und so kam Meilens Neuzugang bei seinem Comeback in der Unihockeyszene gleich zu seinen ersten beiden Toren. E. Julkunen erhöhte nach wunderbarer Vorarbeit von seinen Teamkollegen D. Kyburz und I. Hofer auf 4:0. Die Lions hatten noch nicht genug und erhöhten kurz nach Julkunens Toren durch S. Romagnoli auf 5:0. Meilen Uetikon kämpfte, ackerte und verdiente sie sich die Führung in dieser Höhe. Tuggen erzielte vor der Pause noch das 1:5, doch Meilen Uetikon wollte sich nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Die Lions stellten sich ab dem zweiten Drittel gut in die Wege der Tuggener und konnten viele Offensivversuche erfolgreich abblocken, der eine oder andere blaue Fleck musste dafür hingenommen werden. Auch Unterzahlsituationen wurden von Meilen Uetikon gekonnt heruntergespielt. Tuggen war noch zweimal erfolgreich, und so ging die Partie mit dem Stand von 5:3 in die letzten 20 Minuten.

Diese begannen unterhaltsam, Meilens Bullykönig C. Menghini war sich sicher, er würde das Bully erneut gewinnen und den Gelb-Schwarzen so Ballbesitz bescheren. Schwierig nur, wenn der Stock in der Garderobe vergessen geht und das Bully improvisiert mit einem neuen, noch frisch in Folie eingepackten Stock ausgeführt werden muss. Doch am Sonntag klappte irgendwie alles. Das Bully wurde gewonnen, und die Löwen starteten erfolgreich in den letzten Abschnitt. Nur einmal musste der stark aufspielende Goalie L. Scheu im Tor von Meilen Uetikon noch hinter sich greifen.

Mit einer überragenden Teamleistung retteten die Lions die 5:4-Führung über die Zeit, und der Sieg gegen den Tabellenzweiten war Tatsache. Meilen Uetikon steht vor den letzten drei Partien auf dem guten vierten Tabellenrang.

Zum zweiten Mal im Einsatz innert Wochenfrist

Am Samstag trafen die Herren vom UHC Lions in Schaffhausen auf den UHC S-G Wetzikon. Das Hinspiel im November 2021 war nur knapp mit 6:4 an die Löwen gegangen.

Meilen Uetikon gelang der perfekte Start in die Partie, und man konnte bereits nach sechs Minuten in Führung gehen. Wie im Hinspiel hatte Youngster T. Krebs wieder die Möglichkeit, sein Können mittels Penalty unter Beweis zu stellen, doch leider kullerte der Ball knapp neben dem Tor vorbei. Die Lions liessen sich davon nicht beirren, sie spielten zielstrebig und effizient und führten nach 20 Minuten mit 3:0.

Nichts mehr anbrennen lassen

Auch nach der ersten Pause waren es die Lions, welche im Spiel den Takt vorgaben und mit cleveren Spielzügen die Wetziker Defensive forderten. Meilen Uetikons Goalie Cédric Basset musste nach gut 35 Minuten das erste Mal hinter sich greifen, als Wetzikon auf das zwischenzeitliche 5:1 verkürzte.

Für das letzte Drittel war die Devise klar, man wollte nichts mehr anbrennen lassen und eine bisweilen gute Leistung mit einem tollen Resultat krönen. So scorten die Löwen weiter und mussten im Gegenzug nur noch einen Treffer hinnehmen. Das Stängeli konnte nicht mehr vollgemacht werden, doch ist das 9:2 ein toller Erfolg für das Herrenteam des UHC Lions. Der UHC Lions Meilen Uetikon grüsst nun vom dritten Tabellenrang und wird in zwei Wochen vom Leader Embrach gefordert.

Für die Lions kämpften Basset, Baumann, Grossmann (1T), Haab (1A), Hampton, Hofer, Huder (1A), Julkunen (4T, 3A), Juranek, Krebs (1A), Kubli, Kyburz (2T), Liechti, Menzi, Nüesch, Pfenninger (1T), Romagnoli (1T, 2A)

Share on facebook
teilen
Share on xing
teilen
Share on twitter
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Sport

Weiterlesen
Weiterlesen

Meilener Anzeiger AG
Bahnhofstrasse 28
Postfach 481
8706 Meilen

Telefon 044 923 88 33
info@meileneranzeiger.ch

© Copyright 2021 by MeilenerAnzeiger · Impressum