Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Würzige Vor- oder Hauptspeise

Gefüllte Peperoni mit einer würzigen Hackfleischfüllung und einer Portion Reis dazu kennt jeder. In unserem Rezept der Woche wird der Klassiker neu interpretiert.

  • Die gefüllten Peperoni können auf dem Grill oder im Backofen zubereitet werden. Foto: Matthias Würfl

1/1

Man könnte die Peperoni in diesem Fall auch Peperoni-Schiffchen nennen: Die Hälften werden nochmals längs geteilt und gefüllt, zum Beispiel mit Frischkäse, gehackten Jalapeños und Mais. Um die gefüllten Peperonihälften wird ein wenig Frühstücksspeck gewickelt. Das Ganze kommt dann auf den Grill oder in den Backofen, eine sehr harmonische Mischung aus mildem Frischkäse, scharfer Jalapeño und würzigem Speck.

Das Rezept taugt sowohl als Vorspeise – zum Beispiel beim Grillieren, wenn es noch ein wenig dauert, bis die Hauptspeise bereit ist – als auch als Hauptspeise. Dann dürfen es zwei oder drei Schiffchen pro Person sein, dazu etwas frisch aufgeschnittenes Baguette und einen kleinen Salat, gut passt zum Beispiel Gurkensalat. Und schon ist ein schnelles und interessantes Mittag- oder Abendessen zubereitet.

Was die Zutaten angeht: Frischkäse ist kein Muss! Man könnte auch gewürztes Hackfleisch als Füllung verwenden oder Reis. Und wer die Jalapeños als Zutat zu scharf findet, kann auf Kapern, eingelegte Sardellen oder Oliven zurückgreifen. 

Gefüllte Peperoni im Speckmantel

Zutaten für 4 Personen (als Vorspeise)

2 Peperoni

2 EL fein gehackte Jalapeños (frisch oder eingelegt aus dem Glas)

3 EL Mais (aus der Dose)

50 g geriebener Gouda (oder Edamer)

300 g Frischkäse

300 g Frühstücksspeck

Salz

Pfeffer

Zubereitung

Die Peperoni waschen, halbieren, von Stiel und Kernen befreien und anschliessend vierteln.

Den Frischkäse, den geriebenen Gouda, die gehackten Jalapeños und den Mais verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Füllung in die geviertelten Peperoni streichen und mit Frühstücksspeck umwickeln.

Im vorgeheizten Grill (indirekt) oder im Backofen bei 200 Grad 20 bis 30 Minuten bis zur gewünschten Bräunung garen.

Quelle: Anja Auer, www.die-frau-am-grill.de

Video zum Rezept

xeiro ag