Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Von Kindern, Sauriern und Kürbissen

Wie immer in den Ferien haben die Schülerclubs vom Verein Fee ein vielseitiges Angebot für die Kindergarten- und Schulkinder aus Meilen auf die Beine gestellt.

  • Eine Fülle von Kürbissen gab's auf dem Bächlihof zu Bewundern. Fotos: zvg

  • Kreatives Gestalten gehörte auch zum Programm währen den Herbstferien.

1/1

Die Kinder, aber auch die Betreuungspersonen, sammelten während den zwei Herbstferienwochen vielfältige Erlebnisse und Eindrücke. Das wunderbar warme und von Sonnenschein geprägte Wetter während den ganzen zwei Wochen hat wesentlich zum Gelingen der erlebnisreichen Ausflüge beigetragen.

In der ersten Ferienwoche versuchten sich die Kinder als Archäologen. Sie sind zu einer Dinosaurierausgrabungsstätte im noch «unerforschten» Jona aufgebrochen. Dort angekommen konnten die Kinder die unterschiedlichsten und erstaunlichsten Entdeckungen machen. So beobachteten sie einen Tyrannosaurus Rex, einen Triceratops und sogar einen, sich gerade bewegenden Stegosaurier. Ebenso begegneten den Kindern Höhlenmenschen auf der Jagd sowie ein gigantisches Mammut. 

Nebst diesen Entdeckungen durften sich die Kinder an den anderen Tagen kreativ betätigen. Beim Arbeiten und Gestalten mit Schrumpffolie sind die unterschiedlichsten und buntesten Anhänger entstanden und bei der spannenden Schnitzeljagd durch Obermeilen wurde der Orientierungssinn auf die Probe gestellt.

Die zweite Woche war geprägt von herbstlichen Aktivitäten und Themen. So statteten die Kinder unter anderem dem Bächlihof einen Besuch ab. Dort konnte man die mega grossen Kürbisse bewundern sowie verschiedene Figuren und Skulpturen studieren, welche aus vielen grossen und kleinen Kürbissen geschnitzt waren. Ein besonderes Highlight war neben dem tollen Spielplatz und den Ziegen die grosse Hüpf- und Kletterburg aus Stroh. Dort konnten sich die Kinder verausgaben und herumtollen. Passend zur Jahreszeit wurden nach der Rückkehr nach Meilen herbstliche Fensterbilder und Mandalas gemalt und lustige Raben gebastelt. 

Um auf Halloween einzustimmen, wurden gemeinsam Halloweenguetzli gebacken und diese anschliessend verziert. Die Kinder gingen am Abend mit gruseligen Gespenstern, schaurigen Katzen und lustigen Kürbissen nach Hause.

Auch ein Postenlauf wurde organisiert, wo Geschicklichkeit und Treffsicherheit auf die Probe gestellt wurden. Egal ob Orangen Tragen, Hindernislauf, Kastanien Pin Pong oder Boccia, alle gaben ihr Bestes. 

Zum Abschluss der Ferien ging's zur Villa Durchzug, wo der Grill bereit stand und alle das selbstgemachte Schlangenbrot genossen. Nach der anschliessenden Wanderung durchs Meilemer Tobel, stürmten die Kinder die Burgruine Meilen und verweilten sich beim Spielen.

Nach diesen ereignisreichen Tagen und den vielen Eindrücken, gingen alle zufrieden ins Wochenende und starteten mit frischem Elan und Energie am Montag wieder in die Schule.

xeiro ag