Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Unterstützung des Baurechtsvertrags

Für die SP Meilen bedeutet Nachhaltigkeit nicht der Schutz einer aufgrund der fehlenden Biodiversität ökologisch beschränkt wertvollen Wiese, sondern eine nachhaltige Entwicklung der ganzen Gemeinde.

Die SP lehnt deshalb die Initiative für die Erhaltung der Weid als Grünfläche einstimmig ab. Diese Initiative will im Kern nichts anderes als den Schutz der Eigeninteressen der unmittelbaren Nachbarschaft. Deren Mietwohnungen, bzw. Wohneigentum wurden notabene vor nicht allzu langer Zeit ebenfalls auf grünen Wiesen erstellt, welche vor über 60 Jahren zur gleichen Zeit wie die gemeindeeigenen Grundstücke der Bauzone zugewiesen wurden. 

Die SP Meilen ist überzeugt, dass die Gemeinde Meilen mit der Stiftung Burkwil eine Partnerin gefunden hat, die ein Projekt realisieren will, welches bezüglich günstigem und durchmischtem Wohnen sowie betreffend ökologischer Aufwertung des Dollikerbachs das Optimum ergibt. Als positiven Nebeneffekt erhält die Gemeinde Baurechtszinseinnahmen, die dringend zur nachhaltigen Finanzierung der öffentlichen Aufgaben gebraucht werden. Daher sagt die SP Meilen ja zum Baurechtsvertrag.

Das Budget 2020 mit dem Steuerfuss von 84% wird ebenfalls gutgeheissen. Nach wie vor Sorgen macht der SP Meilen, dass die Gemeindefinanzen wenig Spielraum ermöglichen und dringende Investitionen, vor allem im Bildungsbereich, zu wenig offensiv angegangen werden. Daher ist es für die SP eine unumgängliche Notwendigkeit, dass der Steuerfuss in den nächsten Jahren nach oben angepasst wird.

Neben den Geschäften der Gemeindeversammlung beschäftigte sich die Mitgliederversammlung mit dem fehlenden Nachtbusangebot für Feldmeilen. Das Anliegen wird in der Fragestunde vor der Gemeindeversammlung eingereicht, um eine breitere Diskussion auszulösen.

xeiro ag