Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Süsskartoffel-Pancakes mit Salted Eggs, Fetacreme und Salbei

Die Foodbloggerin Nicole Giger («Mags Frisch», www.magsfrisch.com) hat zwei Leidenschaften: Lesen und essen. Gute Lektüre nährt den Geist, eine gute Mahlzeit den Körper. Kochen und Geniessen spielen naturgemäss auch im Leben vieler Autoren eine wichtige Rolle.

  • Ei und Pancakes, aber «sophisticated» – die Pancakes sind aus Süsskartoffeln und das Ei lag zwei Wochen in der Salzlake. Foto: Nicole Giger, AT Verlag, www.at-verlag.ch

1/1

Nicole Giger lässt deshalb in ihrem neuen Kochbuch «Ferrante, Frisch & Fenchelkraut» (AT Verlag) Autoren quer durch die Weltgeschichte zu Wort kommen, verwebt kulinarische Anekdoten mit eigenen Erinnerungen und spannt dabei einen Bogen zu überraschenden Eigenkreationen wie etwa unserem Rezept der Woche: Die Süsskartoffel-Pancakes mit Salted Eggs, Fetacreme und Salbei sind im Gedenken an Victor Hugo entstanden, der, so sagt man, zum Frühstück jeweils nur zwei rohe Eier und eine Tasse kalten Kaffees zu sich nahm. 

«Rohe Eier klingen nicht nach Genuss. Für ‘Salted Eggs’ aber würde ich sogar in den Ring steigen», schwärmt Nicole Giger, «und tauscht man den kalten Kaffee noch gegen Pancakes aus, wird aus dem unattraktiven Frühstück auf wundersame Weise ein Gaumenschmaus.»

Salted Eggs sind eine Spezialität aus Malaysia und werden dort sowohl zum Frühstück wie auch als Abendessen gegessen, zusammen mit Reis. Sie sind nicht kompliziert zu kochen, aber Geduld muss man mitbringen – vom ersten Schritt bis zum Genuss dauert es zwei bis drei Wochen!

Für zwölf Salted Eggs benötigt man 1 Liter Wasser, 500 g Salz und 12 Eier. Wasser und Salz in einen Topf geben und zum Kochen bringen, dann auf mittlerer Stufe so lange köcheln lassen, bis sich das Salz aufgelöst hat. Das kann gut und gerne 10 Minuten dauern. Das Salzwasser in ein grosses Weckglas oder ein anderes gut verschliessbares Gefäss füllen und die rohen Eier vorsichtig hineingeben, alle müssen vollständig mit dem Salzwasser bedeckt sein. Die Eier 14 bis 20 Tage an einem dunklen Ort aufbewahren und dann aus der Lake nehmen. Etwa 8 bis 9 Minuten zu harten Eiern kochen. Kalt abspülen und samt der Schale mit einem scharfen Messer halbieren. 

Süsskartoffel-Pancakes mit Salted Eggs

Man nehme

für die Pancakes

2 mittelgrosse Süsskartoffeln (ca. 300 g)

250 ml Milch

50 g Joghurt

2 Eier

2 EL Olivenöl

100 g Dinkelmehl

50 g Buchweizenmehl

1 EL Backpulver

½ TL gemahlener Ingwer

½ TL gemahlener Zimt

grobkörniges Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

1 EL Ahornsirup

Olivenöl zum Braten

zum Fertigstellen

1 Bund Salbei, Blätter abgezupft

etwas Olivenöl

150 g Fetakäse

180 g Naturejoghurt

grobkörniges Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

4 Salted Eggs

Zubereitung

Die Süsskartoffeln waschen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. In einer kleinen Form in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens bei Umluft 35 bis 40 Minuten weich garen. Das Süsskartoffelfleisch aus der Schale lösen, abkühlen lassen und mit einer Gabel zu Mus zerdrücken.

Das Süsskartoffelpüree mit Milch, Joghurt, Ahornsirup, Olivenöl und den Eiern gut mischen.

In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Gewürze, Salz und Pfeffer mischen. Zur Süsskartoffelmischung geben und alles gründlich vermengen.

Wenig Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Pro Pancake 1 kleine Schöpfkelle Teig in die Pfanne geben, gleichmässig verlaufen lassen und bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten je 3 bis 4 Minuten goldbraun braten.

Die Salbeiblätter in einer Bratpfanne in reichlich Olivenöl auf mittlerer Stufe ausbacken. Dafür nicht an Olivenöl sparen, sonst verbrennen sie und werden nicht knusprig.

Feta und Joghurt mit wenig Salz, Pfeffer und etwas Olivenöl pürieren.

Die Süsskartoffel-Pancakes mit frittiertem Salbei, Fetacreme und Salted Eggs servieren. 

xeiro ag