Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Stimmungsvolle Klänge in der Kirche

Am Sonntag ertönten die Stimmungsbilder des Komponisten Bruno Leuschner in der reformierten Kirche. Die Kantorei Meilen führte die Werke «Morgenstimmung», «Erstes Lied für die Erde» und «Meeres Stille» als Erstaufführung auf.

  • Die Perkussionsgruppe aus dem Gospelchor Kantorei Meilen mit der Projektleiterin Flurina Ruoss, Solisten und Leiter Ernst Buscagne, Streicher und Barbara Meldau, Orgel, und der Komponist Bruno Leuschner. Foto Sonja Schäffeler

1/1

Der musikalische Gottesdienst wurde für das «Erste Lied der Erde» mit einem Gong eröffnet. Bei diesem Werk handelt sich um ein vertontes Gedicht von Kurt Marti. Hier wurde der Kreis des Lebens mit dem Vokalensemble, den Streichern, Orgel und Stabinstrumenten melodiös und im Stil von Filmmusik intoniert. Pfarrer Marc Heise nahm den Text von Kurt Marti für seine Predigt auf.

Die Bilder von «Morgenstimmung» und «Meeres Stille» wurden mit leisen Tönen eingeleitet: ein langsames Erwachen des Tages, das ruhige Meer mit dem gleichmässigen Wellenschlag, und der Wechsel zu den aufpeitschenden Wogen bei Sturm. Die Klänge der Perkussions- und Stabinstrumente ergänzen sich zu farbigen Tonreihen, und die Stimmung wurde durch die Orgel und die vier Vokalsolisten wunderschön aufgenommen. Die Texte dieser zwei Werke basieren auf Gedichten von Christian Morgenstern und Johann Wolfgang von Goethe. Auch die Gemeindelieder waren mit Instrumentalbegleitung arrangiert und, nach langer Pause, konnten endlich wieder die Sängerinnen und Sänger aus der Kantorei mitsingen.

Für dieses Projekt der Kantorei Meilen übten sich die Mitglieder des Gospelchors für einmal als Instrumentalisten und zeigten an den Perkussions- und Stabinstrumenten eine beeindruckende Leistung. Sicherheit beim Rhythmus, Konzentration und das Aufnehmen der Stimmungen war gefragt. Während mehreren Monaten probten die Laienmusiker intensiv für dieses Projekt. Es zahlte sich aus, und die Begeisterung war bei den Musikern wie auch den Zuhörern spürbar. Die musikalische Gesamtleitung lag bei Flurina Ruoss, die Leitung des Vokalensembles hatte Ernst Buscagne, und Barbara Meldau hatte die Leitung für die Streicher und spielte die Orgel.

xeiro ag