Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Spiel und Plausch in aller Freund- und Kameradschaft

Am traditionellen freundschaftlichen Plauschwettkampf der Meilemer Turnvereine ist der Damenturnverein Leimbach zum dritten Mal dabei. Eine neue Tradition auch für die Damen aus Leimbach?

  • Plauschturner am Werk in der Turnhalle Allmend. Foto: zvg

1/1

Immer am 1. Donnerstag im Monat Juli, dies seit mehr als 40 Jahren, organisiert der Männerturnverein Meilen ein Plauschturnen: Eine langjährige Tradition für die Vereine an der Goldküste. Der MTVF Feldmeilen und der SportTreff Meilen lassen sich diesen sportlichen wie auch geselligen Abend seit einigen Jahren nicht entgehen und sind immer mit vielen Teilnehmenden voller Elan dabei. Beim Damenturnverein Zürich-Leimbach gehört dieser liebgewonnene Anlass, bei welchem Spiel, Sport und Spass im Vordergrund stehen, bereits zum dritten Mal in die Jahres-Agenda – darf man da auch schon von einer Tradition sprechen?

Parcours in gemischten Gruppen

Pünktlich um 19.30 Uhr standen über 40 Turnerinnen und Turner sowie Schiedsrichter in der schönen Doppelturnhalle Allmend bereit, um in gemischten Gruppen den Parcours zu bestreiten. 

Oberturner Harry Schmid hatte sich wieder ganz spezielle Aufgaben einfallen lassen: auf einem Balken einen Unihockey-Ball von der Zuschauertribüne nach unten in die Turnhalle gleiten lassen, Tannzapfen mit einer Klemme in einen Behälter legen (ein Posten im Freien), das neue und sehr beliebte Street-Racket und vieles mehr. Gefragt waren Geschicklichkeit, Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Schmunzeln, da ja nicht alles auf Anhieb gut lief.

Acht Gruppen – gemischt mit zwei Damen und zwei Herren – kämpften an neun verschiedenen Posten um Punkte, und dies mit vollem Einsatz, innerhalb der Gruppe hörte man immer wieder laute Anfeuerungsrufe. Dabei ist das Resultat eigentlich zweitrangig, denn der Spassfaktor ist viel wichtiger. Gegen neun Uhr war der sportliche Teil geschafft, dann ist aber noch lange nicht Schluss, denn nach getaner Arbeit kommt der gemütliche Teil. 

 

Grilladen und Dessertbuffet

Zwei Grilleure sorgen für zufriedene Gesichter: Bratwürste und Cervelats mit feinem Brot und die Getränkeauswahl liessen keine Wünsche offen. Wie jedes Jahr werden die Würste vom Männerturnverein Meilen und die erste Getränkerunde von den Feldner Männerturnern spendiert. 

Wenn es keine hungrigen Teilnehmer mehr gibt, schreitet Präsident Werner Wunderli zur langersehnten Rangverkündigung. Der Gabentisch war vollgepackt mit vielen praktischen Preisen wie Rucksäcken, Regenschirmen, schönen Kugelschreibern, Duschcrèmes, Guetsli usw., gespendet von Meilemer Firmen. So war es möglich, dass alle Wettkämpferinnen und Wettkämpfer mit Applaus und einem Preis für ihre Anstrengungen belohnt wurden. Auch alle Helferinnen und Helfer wurden mit einem «Bhaltis» für ihren Einsatz honoriert. 

In der Zwischenzeit wurde es dunkel an den Tischen, beim Clubhaus hatte es zum Glück noch Licht, damit das Dessertbuffet, zubereitet und gespendet von den Meilemer  und Leimbacher Turnerinnen, bestaunt und abgeräumt werden konnte. Nochmals «en Guete» wünschte die Meilemer Turnergemeinschaft den Damen aus Leimbach und etwas später «chömed dänn guet hei» und: Nächstes Jahr wieder – gleiche Zeit, gleicher Ort. 

Übrigens, die Meilemer Männerturner sind jeden Donnerstag in der Turnhalle Allmend anzutreffen. Einfach vorbeikommen, das Fitness-Training beginnt um 20.15 Uhr.

xeiro ag