Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Spargel-Schinken-Auflauf ohne Vorkochen

Spargelgerichte gibt es unendlich viele – am berühmtesten ist sicherlich die Spargelsuppe. Gefolgt von gekochten Spargeln mit den verschiedensten Fleischvarianten und Saucen. Heute bringen wir alles zusammen und überbacken es mit Käse. Der Spargel-Schinken-Auflauf gelingt ohne Vorkochen

  • Hier verstecken sich Spargeln und Schinken unter Käse und Kartoffeln. Foto: Matthias Würfl

1/1

Das ist das Tolle an diesem Eintopf-Gericht: Alle Zutaten werden in die Auflaufform geschichtet, und dann heisst es: Ab damit in den Ofen! Warum das klappt? Die Kartoffeln werden in dünne Scheiben geschnitten und haben so die gleiche Garzeit wie die Spargeln. Damit die ganze Sache nicht zu trocken wird, kommt viel Rahm mit in die Auflaufform.

Das Schichten der Zutaten

Ganz unten findet sich eine Schicht Kartoffeln. Darüber kommt zuerst der Rahm, und darauf kommen die in Schinken eingewickelten Spargeln. Zugedeckt wird abermals mit Kartoffeln und geriebenem Käse. Den benötigen wir zum Gratinieren. Er hält das Ganze auch nochmals schön saftig.

Wichtig: Nicht mit allzu hohen Temperaturen arbeiten, 160 Grad reichen völlig aus, der Auflauf wird so nach etwa einer Stunde fertig sein. Andernfalls wird der Käse zu schnell zu dunkel und trocken, die  Kartoffeln allerdings in diesem kurzen Zeitraum nicht gar.

Wer möchte, kann noch weitere Gemüsesorten in seinem Spargelauflauf verwenden. Peperoni, Champignons oder Fenchel machen sich sehr gut. Und wie immer gilt selbstverständlich für Vegetarier: Den Schinken kann man auch einfach weglassen.

Spargel-Schinken-Auflauf

Zutaten für 4 Portionen:

750 gweisse Spargeln

1 kgKartoffeln

250 ggekochter Schinken, in Scheiben geschnitten

1Frühlingszwiebel

400 mlRahm

5 ELWeisswein

0,25 TLMuskatnuss (gerieben)

1 ELButter

200 gReibkäse, Sorte nach Belieben

0,5 TLPfeffer

0,5 TLSalz

Zubereitung:

Die Spargeln und die Kartoffeln schälen. Letztere in feine Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden und den Käse reiben. Die Auflaufform mit Butter auspinseln. Die Hälfte der Kartoffelscheiben hinein schichten und mit ein paar Frühlingszwiebeln bestreuen. 

Mit der Hälfte von Pfeffer, Salz und Muskat würzen. Die Hälfte des Rahms darüber giessen. Den gekochten Schinken um die Spargeln rollen. Die Röllchen halbieren und auf den Kartoffeln in der Auflaufform verteilen. Mit Weisswein beträufeln, und die übrigen Frühlingszwiebeln darüber geben.

Die restlichen Kartoffeln darüberlegen. Wieder mit mit Salz, Muskatnuss und Pfeffer würzen und den restlichen Rahm drübergiessen. Den Reibkäse darüber streuen.

Im Backofen oder Grill (indirektes Grillieren) bei 160 Grad rund eine Stunde lang backen.

Quelle: Anja Auer, www.die-frau-am-grill.de

Video zum Rezept

xeiro ag