Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Snack für kalte Tage

Ein heisser und scharfer Bissen für die frostigen Tage: Jalapenos im Speckmantel sind perfekt als winterlicher Snack zwischendurch.

  • Scharfe Jalapenos mit milder Füllung im salzigen Speckmantel. Foto: Matthias Würfl

1/1

Man füllt Jalapenos mit Frischkäse, wickelt Speck darum und legt das Ganze auf den Grill oder in den Backofen. Und für alle, die es nicht scharf mögen, gibt es auch eine Lösung…! 

Überflüssig zu erwähnen: Dieser Snack ist natürlich nicht nur exklusiv den kalten Wintertagen vorbehalten. Er macht sich auch im Sommer als Appetizer bei der dannzumal hoffentlich wieder möglichen Grillparty gut!

Jalapenos kauft man am besten im Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt. Es gibt sie das ganze Jahr hindurch. Wichtig ist, dass man eher dicke als dünnere Exemplare erwischt. Der Grund dürfte nach der Einleitung klar sein: Die grünen Chilis werden gefüllt. 

Es lohnt sich auch, nachzufragen, wie scharf die angebotene Ware ist. Zumindest dann, wenn man nicht auf allzu scharfes Essen steht. Für all diejenigen, auf die dies zutrifft, hier der eingangs erwähnte Tipp: Auf Bratpaprika umsteigen! Man kennt sie auch unter dem Namen Pimientos de Padrón. Sie sind normalerweise ganz mild im Geschmack.

Als Füllung dient Frischkäse. Dieser ist schnell gekauft. Wer möchte, füllt seine Jalapenos oder Bratpaprika damit. Wer mehr zaubern will, kann natürlich auch Kräuter kleinhacken und diese mit in die Füllung mischen. Von Salz und Pfeffer hingegen ist abzuraten, denn der Speck bringt genügend Salz in diesen Snack, und zumindest Jalapenos sind von Natur aus schon scharf genug. Ausserdem ist eine milde Füllung ein guter Gegenspieler zur speckig-scharfen «Haut».

Als Dip schmeckt eine milde Sour Cream am besten. Wie die feine Füllung ist sie ein super Gegenspieler zur scharfen Jalapeno und zum würzigen Speck. Wer möchte, kann auch zu anderen Dips wie einer BBQ-Sauce greifen. 

Jalapenos im Speckmantel

Man nehme für 15 Stück

15 Jalapenos

250 g Frischkäse

50 g Gouda (gerieben, alternativ Leerdammer oder Cheddar)

1 Bund Petersilie

15 Scheiben Frühstücksspeck

Zubereitung

Die Jalapenos der Länge nach aufschneiden und das Kerngehäuse sowie die Membranwände mit einem Messer und Löffel entfernen.

Die Petersilie fein hacken und mit Frischkäse und Gouda zu einer cremigen Masse verrühren.

Die Jalapenos mit einer Spritztülle füllen und anschliessend in eine Scheibe Speck einwickeln.

Das Ganze bei 180 Grad für rund 20 Minuten in der indirekten Hitze grillieren, im Backofen bei 180 Grad Umluft grillieren.

Quelle: Anja Auer, www.die-frau-am-grill.de

Video zum Rezept

xeiro ag