Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

SfS Stamm 56+

Unbekannte Bekannte: Burgen am Weg nach Sargans. Rapperswil? – Kennt doch jeder! Aber weiss man auch, dass die Heimat der Grafen von Rapperswil ganz woanders lag?

Und was hat es mit dem schiefen Turm der Burg Pfäffikon auf sich? Was sollen die Überreste von Bibiton mitten in der Linthebene? Stand in Reichenburg einmal eine Burg? 

Unübersehbar ist eine gewaltige Ruine rechter Hand, wenn man vor Walenstadt aus dem Raischibentunnel fährt. Lohnt es sich, dort einen Halt einzuschalten? Was weiss man von dieser ehemaligen Burg oder vom blendend weissen Kirchlein hoch über Berschis?

Auf all diese Fragen gibt Heinrich Boxler Antwort. Damit sind aber nur ein paar Blüten aus dem bunten Strauss von Wehranlagen gepflückt. Auch Gamsten, Uznaberg, Wandelburg, die beiden Windegg, die Vorburg, Bommerstein und Nidegg werden zur Sprache kommen. Es lohnt sich also mindestens für die Mitfahrenden im Auto, den Blick auf der Fahrt nach Chur wieder einmal rechts und links schweifen zu lassen.

Aufgrund der aktuellen BAG-Vorschriften ist die Anzahl Teilnehmer am Stamm auf 25 beschränkt. Die Anmeldung ist vorzugsweise über die SfS-Webseite zu tätigen (https://sfs-meilen.ch/onair/anmelden/stamm), ausnahmsweise auch über die Telefonnummer 044 508 54 08. Im Lokal ist das Masketragen obligatorisch. 

SfS Stamm 56+ mit Heinrich Boxler, Donnerstag, 17. Juni, 14.35 Uhr, Foyer Gasthof Löwen Meilen.

xeiro ag