Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

SfS Stamm 56+

Der Vortrag im SfS Stamm 56+ von Hanspeter Amstutz widmet sich Fabrikweihern, Spinnereien und Dampfkraft: Industrialisierung im Zürcher Oberland ist sein Thema.

Das Meilemer Ortsmuseum zeigte kürzlich in einer vielbeachteten Ausstellung Fabriken und Industrien, die aus unserer Gegend verschwunden sind. Doch wie sind solche Betriebe überhaupt entstanden?

Die Industrialisierung des 19. Jahrhunderts brachte der Schweiz nicht nur wachsenden Wohlstand, sondern verursachte auch bedenkliche Begleiterscheinungen: Im Zürcher Oberland wurde die handwerkliche Textilproduktion von Maschinen übernommen. Die Arbeit verlagerte sich vom Heim in die Fabriken. Die neuen Strukturen sorgten da und dort auch für soziale Spannungen, die sich unter anderem im Brand von Uster 1832 entluden.

Doch Fortschritt ist nicht aufzuhalten. Neben der treibenden Kraft der Technik für die Wirtschaft kam auch Leben in die bis dahin kleinräumig verknorzten politischen Strukturen. Es entstand die moderne Schweiz als Bundesstaat.

Hanspeter Amstutz führt den Stamm-Besuchern diese Geschichte reich bebildert vor Augen. Lassen Sie sich überraschen!

Der SfS-Stamm findet im Löwen-Foyer statt unter Einhaltung der nötigen Abstandsregeln und Hygienemassnahmen. Es liegt eine Anwesenheitsliste auf. Eine Anmeldung bis am Dienstag, 13. Oktober ist unbedingt erforderlich, entweder über Telefonnummer 044 508 54 08 (Beantworter) oder mit dem Anmeldeformular auf der Webseite www.sfs-meilen.ch.

SfS Stamm 56+, Industrialisierung im Zürcher Oberland, mit Hanspeter Amstutz. Donnerstag, 15. Oktober, 14.35 Uhr, Foyer Restaurant Löwen Meilen. Eine Anmeldung ist obligatorisch.

xeiro ag