Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Selbstportrait eines Musikhandwerkers

Saxophonist Bruno Spoerri ist längst ein anerkannter Pionier der elektronischen und Computermusik und hat sich als Filmmusikkomponist, als Vertoner von Werbefilmen und als Verfasser von musikalischen Lehrbüchern einen grossen Namen erworben.

  • Bruno Spoerri. Foto: zvg

1/1

Bruno Spoerri ist eine Legende in der Schweizer Jazz-Szene, nennt sich selbst aber sehr zurückhaltend «Musikhandwerker». In seinem «Selbstporträt eines Musikhandwerkers», das er heute Freitag in der Kulturschiene Feldmeilen zusammen mit Roger Girod (Klavier) und Dominique Girod (Bass) präsentiert, gewährt er einen Einblick in sein faszinierendes Leben und damit auch in sein Schaffen als Komponist und Saxophonist, als Dozent und Autor. Und er spricht auch über die Schwierigkeiten des Überlebens in der sogenannten «Alternativwelt», also ausserhalb der etablierten Society.

Konzept und Text: Armin Brunner, Sprecher: Liliana Heimberg und Ernst Süss. Abendkasse, Bar: ab 19 Uhr, Eintritt: 35 Franken bzw. 30 Franken für AHV, Schüler. Vorverkauf post@kulturschiene.ch oder Tel. 044 391 88 42.

Bruno Spoerri, Selbstportrait eines Musikhandwerkers, Freitag, 6. September, 20.00 Uhr, Kulturschiene beim Bahnhof Feldmeilen.

www.kulturschiene.ch

xeiro ag