Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Salzige Caramelsauce

«Velkommen» – «Willkommen» auf Norwegisch – heisst das Kochbuch von Therese Moser-Rønning. Die leidenschaftliche Köchin ist in Oslo aufgewachsen und inspiriert die Schweizer Küche mit nordischen Ideen.

  • Diese spezielle Caramelsauce schmeckt sehr gut zu Vanilleglacé oder Kuchen. Foto: Lisa Dietermann, www.werdverlag.ch

1/1

Unser Rezept der Woche aus der Rezeptsammlung, sie ist im Werdverlag erschienen, greift einen Trend auf: Die Kombination von Caramel und Salz. Wie wunderbar Caramelsüsses und Feinsalziges vereint schmecken, weiss jeder, der an einem Sommertag schon einmal Caramel-Salz-Glacé geschleckt hat. Nun brauchen die Fans dieser Geschmacksrichtung nicht mehr darauf zu warten, bis die Glacébuden mit ihren Spezialitäten wieder öffnen, sondern können sich selber an einer salzigen Caramelsauce versuchen.

Die Sauce ist vielseitig. Sie wird am besten mit Schokoladekuchen, Nusstorte oder anderen «trockenen» Süssigkeiten serviert, auch ein Klecks Rahm ergänzt sie gut, und Vanilleglacé passt sowieso dazu. Und das Beste ist: Man kann sie im Voraus zubereiten. In einem Glas gut verschlossen, kann sie bis zu zwei Wochen im Kühlschrank gelagert werden. Bei Zimmertemperatur kann man sie einen Tag lang auftischen. 

Salzige Caramelsauce

Zutaten für ca. 2,5 dl

200 g Rohrzucker

90 g Butter (Zimmer-

temperatur)

1,2 dl Vollrahm

1 TL Salzflocken (gibt es im 

Supermarkt)

Zubereitung

Den Rohrzucker in einer mittelgrossen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Nicht im Zucker rühren, bis er zu schmelzen beginnt. Dann aber ständig mit einem Holzlöffel umrühren. Der Zucker bildet Klumpen und schmilzt zu einer dicken, braunen Flüssigkeit. Wenn man ständig rührt, brennt sie nicht an.

Ist der Zucker vollständig geschmolzen, die Butter hinzufügen. Vorsichtig: Das Caramel bildet rasch einmal Blasen, wenn Butter dazukommt. Weiterrühren, bis die Butter vollständig geschmolzen ist (etwa 2–3 Minuten).

Immer weiterrühren und langsam den Vollrahm hinzufügen. Weil der Rahm kühler ist als das Caramel, wird die Mischung auch jetzt schnell Blasen bilden. Deshalb alles 1–2 Minuten köcheln lassen.

Nun das flockige Salz einrühren. Das Ganze nochmals 1 Minute köcheln lassen, und dann die Pfanne vom Herd nehmen.

Vor dem Servieren die Sauce abkühlen lassen. 

xeiro ag