Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Regionale, nachhaltige Produkte zum Fest

Das Weihnachtszelt der Stiftung Stöckenweid gehört seit fünfzehn Jahren zur Meilemer Vorweihnachtszeit. Schon immer wurde beim Angebot darauf geachtet, regionale Produkte anzubieten – in diesem Jahr noch mehr denn je. Eröffnung mit einem kleinen Fest war am Donnerstag letzter Woche.

  • Ein Weihnachtsbaum mitten im Zelt sorgt für festliche Stimmung. Fotos: MAZ

  • Mädchen und Buben der Schule Meilen sangen Weihnachtslieder zur Eröffnung.

  • Weihnachtskränze, Kerzen und Weihnachtskugeln dürfen im Angebot nicht fehlen.

  • Die Wanduhren «Art of Time» wurden von einer Stöckenweid-Bewohnerin gefertigt.

1/1

Zur Feier des Tages servierte die Stiftung Stöckenweid Punsch und heisse Marroni, und Mädchen und Buben der Schule Meilen sangen draussen vor dem Zelt einige Lieder für die wartenden Besucher. «Die Schülerinnen und Schüler sind heute Abend freiwillig hier. Es freut uns sehr, dass sie uns ein kleines Konzert geben», sagte Eva Narr, die beim Weihnachtszelt in erster Linie für die Pressearbeit zuständig ist und eigenhändig die Tore ins Einkaufsparadies öffnete.

Grosse Auswahl, auch für Männer 

Im Zelt erwartete die Besucher ein gewohnt umfangreiches Angebot an Weihnachtsdeko, Schmuck, kulinarischen Geschenken, Spielsachen für Kinder, Dekoartikeln und vielem mehr. Auffallend in diesem Jahr: Es gibt eine ganze Abteilung speziell für Männer. «Hierfür arbeiten wir mit einem regionalen Anbieter von Bart- und anderen Männerpflegeprodukten zusammen», sagt Eva Narr. Es sei grundsätzlich schwerer, für Männer Geschenke zu finden als für Frauen, gerade in der Weihnachtszeit – so zumindest die Rückmeldungen der Kundinnen und Kunden in den letzten Jahren.

Auf diese Bedürfnisse wollte die Stöckenweid eingehen und hat darum das Sortiment an Männergeschenken erweitert. Natürlich kommen auch Frauen und Kinder alles andere als zu kurz. Die Auswahl ist vielseitig und zum grössten Teil nachhaltig: «Wir versuchen, nach und nach nur noch Artikel anzubieten, die in der Schweiz hergestellt wurden. Das klappt noch nicht zu hundert Prozent, aber wir sind auf einem sehr guten Weg.» Noch besser: Die Angebote sind nicht nur mehrheitlich national, sondern oft regional. Auch lokale Anbieter aus Meilen wurden berücksichtigt. 

Handgemachte Wanduhren

So sind im Zelt etwa Getränke wie Rosy’s Gin von HK Drink’s oder Naturseifen von Saponi Meroni erhältlich. Zudem haben zwei Bewohner der Stöckenweid ihren Beitrag geleistet. Einerseits werden Tisch- und Jahreskalender verkauft, die mit Zeichnungen eines Bewohners bedruckt wurden und sich grosser Beliebtheit erfreuen, andererseits kreierte eine Bewohnerin handgemachte Wanduhren unter dem Moto «Art of Time». 

Viele Produkte wurden in der Stiftung Stöckenweid selber hergestellt. So zum Beispiel Teemischungen, diverse Salzsorten, getrocknete Cherrytomaten oder Gewürzmischungen. Aber auch im Non-Food-Bereich verkauft die Stiftung Eigenprodukte wie Dekoartikel, Schneidebrettchen oder handgenähte Etuis und Taschen. 

Natürlich dürfen auch Adventskränze, Gestecke oder Weihnachtsschmuck nicht fehlen. Und wer vom vielen Einkaufen und Stöbern Hunger oder Durst bekommt, kann das zelteigene Café besuchen. Vielleicht könnte man die nächste Mittagspause ins Weihnachtszelt verlegen? Es lohnt sich. 

Öffnungszeiten des Weihnachtszelts: Dienstag bis Freitag von 10.00 bis 18.30 Uhr, Samstag und Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr. Christbaumverkauf: 6. bis 22. Dezember von 10.00 bis 17.00 Uhr. Montag Ruhetag. Veranstaltungen: www.stoeckenweid.ch

xeiro ag