Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Nicht leserbriefwürdig

François Kropf wünschte in seinem Leserbrief zur Bussenpraxis in Meilen Drittmeinungen.Voilà!

Ich bin erstaunt darüber, dass es immer wieder Personen gibt, die sich über Bagatellen wie z.B. Parkbussen aufregen. Die Parkuhren werden nicht einfach aus Spass zur Schikanierung der Bürger installiert, sondern damit man die Gebühr (die auch nach Jahren nie kostendeckend ist) auch bezahlt und damit man nicht stundenlang parkiert. Ich habe auch schon Parkbussen bezahlen müssen. Kleiner Aufreger, aber doch nicht leserbriefwürdig. 

Wenn sich dieser Herr nicht einmal 50 Rappen für 1 Stunde (anstelle der Busse hätte er 80 x 1 Stunde parkieren können) Parkzeit leisten kann oder will, empfehle ich ihm, doch mit dem Velo oder zu Fuss ins Gratisschwimmbad im Ländeli zu gehen. 

 

xeiro ag