Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Muss das sein?

Dem Meilener Anzeiger vom 11. Juni entnehme ich, dass unser ganzes Pfarreiteam, insgesamt sechs Personen, uns verlässt. Zufall? Wohl kaum. Was ist vorgefallen? Die Kirchenpflege legt uns Laien – Gläubigen – wohl eine redigierte Version vor. Wir, die «gewöhnlichen» Gottesdienstfeiernden, sind die grossen Verlierer.

Pfarrer Bischof und sein Team haben uns in den letzten zwölf Jahren mit berührenden Gottesdiensten, interessanten Predigten und wunderbarer Musik an Sonntagen erfreut. Auch seelsorgerlich bekamen wir in Gesprächen wertvolle Hilfe und Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen.

Es drängt sich der Gedanke auf, dass hier etwas entscheidend schiefgelaufen ist. Was bekommen wir an religiöser Begleitung und zwischenmenschlichem Zuspruch in Zukunft?

Es liegt mir daran, dem Pfarreiteam und insbesondere Pfarrer Bischof von Herzen zu danken für die Leistung in all den Jahren, für den unermüdlichen Einsatz für uns, für das stete Bemühen, dass der lebendige Glaube in unserer Gemeinschaft wirksam wird.

Ich bin traurig.

 

xeiro ag