Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Mit der Gabel ins Fleisch ist tabu

Anja Auer ist «Die Frau am Grill» und Autorin vieler Rezepte rund um fleischliche und vegetarische Grillgemüsse.

Sie hat uns ein paar gute Tipps für die nun hoffentlich endlich beginnende Grillsaison mit auf den Weg gegeben.

Frau Auer, was waren die Grill-Trends der letzten Jahre? 

Da gibt es einiges. Zum Beispiel funkgesteuerte Thermometer. Oder die Grillplatte. Der Dutch Oven hat ja auch einen Siegeszug angetreten, der noch nicht enden will.

Wie muss man sich vorbereiten, um an den ersten warmen Tagen auch wirklich loslegen zu können?

Mit dieser Frage kommt bei mir keine Freude auf! Denn zuerst muss bei uns auf dem Balkon erstmal der Frühjahrsputz durchgezogen werden. 

Auch der Sicherheitsaspekt beispielsweise bei Gasgrills ist vermutlich wichtig...?

Richtig. Wer zum ersten Mal nach dem Winter seinen Gasgrill anwirft, sollte unbedingt einen Test machen, ob die Leitungen noch dicht sind. Wie das geht, steht in der Bedienungsanleitung.

Braucht man zwingend einen teuren Grill, um gute Resultate erzielen zu können?

Nein, für 08/15-Bratwürste oder Nackensteaks reicht auch ein 08/15-Grill. Wer aber ein wenig Spass haben und auch direkt und indirekt Grillen möchte, der sollte schon ein wenig investieren. Einen Gasgrill mit vier Brennern für so ab 600 oder 700 Franken aufwärts sollte es schon mindestens sein. Oder eben der gute alte Kugelgrill für den Betrieb mit Holzkohle oder Briketts. Der dürfte im Markenbereich schon für gegen 200 Franken zu haben sein.

Was ist beim Grillen 2021 absolut tabu?

Dasselbe wie immer: Mit der Gabel ins Fleisch stechen, weil dann der Fleischsaft ausläuft. Den Kohlegrill mit Bier löschen, weil man damit nur Asche aufwirbelt und die Glut löscht. Und bitte: Wenn Vegetarier anwesend sind, sollte man deren Gemüse nicht auf jener Stelle des Rostes zubereiten, an dem noch die Reste vom Burger kleben!

Was ist Ihre persönliche Lieblings-Grillspeise? 

Gibt es nicht. Weil es immer wieder wechselt. Weil man immer wieder etwas Neues entdeckt. Drei Dinge gehen aber immer: Steckerlfisch, Lammrücken am Stück und Pizza – letztere entweder klassisch oder als Auberginenpizza. 

www.die-frau-am-grill.de

 

xeiro ag