Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Mit dem Taxi zum Impfen

Seit mehr als 50 Jahren transportiert Speedy Taxi mit Standplätzen an den Bahnhöfen Meilen, Männedorf und Stäfa seine Fahrgäste sicher von A nach B. Besondere Massnahmen sorgen dafür, dass die Fahrten im Taxi auch in diesen besonderen Zeiten problemlos sind.

  • 15 ausgebildete Chauffeure sorgen mit 20 Fahrzeugen für einen sicheren Transport. Fotos: zvg

  • In der firmeneigenen Garage in Uetikon a.S. werden die Fahrzeuge mehrmals täglich gereinigt und desinfiziert.

1/1

Speedy Taxi GmbH wird seit 2015 von Mentor Mjeku geführt und transportiert mit 20 Fahrzeugen und 15 Mitarbeitenden täglich rund 100 Kinder von zu Hause in die Schule und wieder zurück, führt Rollstuhlfahrer in Therapien oder medizinische Institute, erledigt Einkaufsfahrten für Seniorinnen und Senioren, absolviert Kurierdienste für lokale Betriebe und umliegende Krankenhäuser, fährt Fahrgäste zum Flughafen, an den Bahnhof, nach Hause oder sogar ins Ausland – und bringt Patientinnen und Patienten sicher in die Reha oder ins Krankenhaus. Seit vielen Jahren arbeitet die Firma eng mit dem Spital Männedorf zusammen. Die Fahrerinnen und Fahrer von Speedy werden vom Spital regelmässig im Umgang mit Patientinnen und Patienten geschult und wissen, worauf beim Transport geachtet werden muss. 

HEPA-Filter und Plexiglas

Alle Taxis wurden ab Beginn der Corona-Pandemie so umgerüstet, dass die Fahrt im Taxi bedenkenlos in Anspruch genommen werden kann und sicher ist. Alle Fahrzeuge werden in der betriebseigenen Garage in Uetikon a.S. mehrmals am Tag gereinigt und desinfiziert. Jedes Fahrzeug ist zudem mit einer Plexiglasscheibe, UV-C-Filtern gegen Bakterien und Viren sowie mit einem HEPA-3-Aktivkohle- und Luftfilter ausgestattet, um den Transport noch sicherer zu machen. Desinfektionsmittel werden jedem Fahrgast zur Verfügung gestellt. 

Für 20 Franken zum Impfzentrum und zurück

Mit der Eröffnung des Impfzentrums in Meilen führt das Unternehmen eine neue Service-Leistung für Fahrgäste mit Wohnort Meilen ein – das Impftaxi. Personen ab 65 Jahren werden für den Spezialpreis von 20 Franken von zu Hause ins Impfzentrum und wieder zurück gefahren. «Damit wollen wir einen sicheren Transport zur Impfung ermöglichen und eine Alternative zu den öffentlichen Verkehrsmitteln anbieten», erklärt Mentor Mjeku. Die Fahrt kann telefonisch unter 044 923 65 65 oder per Mail an info@speedy-taxi.ch reserviert werden. 

Angebot wird weiter ausgebaut

Die Speedy Taxi GmbH baut das Angebot stetig aus und arbeitet dazu eng mit verschiedenen Partnern zusammen. Das Schultaxi, welches Kinder aus entfernten Aussenwachten, Quartieren und Dorfteilen zur Schule fährt, ist bereits seit vielen Jahren in den Gemeinden Meilen, Männedorf, Stäfa, Hombrechtikon, Mönchaltorf, Maur und Greifensee im Einsatz. Eben wurde das Angebot auf die Gemeinde Küsnacht ausgedehnt. 

Mentor Mjeku erklärt: «Zu unserer Fahrzeugflotte gehören mehrere Busse mit bis zu maximal 22 Sitzplätzen. Die Sitzplätze sind zwischen 35 und 40 Zentimeter breit und mit höhenverstellbaren Drei-Punkt-Sicherheitsgurten ausgerüstet. Alle Fahrzeuge werden mit GPS-Trackern überwacht und werden nur von ausgebildeten Chauffeuren gefahren. Bei jeder Fahrt wird eine Präsenzkontrolle durchgeführt.»

Dem Unternehmen ist es auch ein Anliegen, Menschen mit eingeschränkter Mobilität einen 24/7-Service zu bieten. «Wir haben zurzeit zwei moderne Rollstuhltaxis im Einsatz. Ziel ist es, dieses Angebot weiter auszubauen.» 

xeiro ag