Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Meilemer Lebensqualität – auch in Zukunft

Der Gemeinderat Meilen plant langfristig. Meilen soll als Wohn-, Bildungs-, Arbeits-, Einkaufs- und Freizeitort auch in Zukunft hohe Qualität bieten. Eine nachhaltige Siedlungsentwicklung ist daher eines der wichtigen politischen Ziele der laufenden Legislatur.

Erhalten und bewahren, massvoll entwickeln, qualitätsorientiert verdichten, massgeschneiderte Lösungen – an diesen vier Strategien orientiert sich die Gesamtrevision der kommunalen Nutzungsplanung, über die an der Gemeindeversammlung vom 2. März 2020 befunden wird. Eine neue Bau- und Zonenordnung ist ein Generationenprojekt. Kernthema der künftigen Gemeindeentwicklung ist die Erneuerung des Gebäudebestands in den Quartieren. Sie steht ganz im Zeichen des Erhalts von lokalen Eigenarten und der Identität des Dorfes. 

Meilen ist in verschiedene Zonen eingeteilt: Kernzonen, Quartiererhaltungszonen, Zentrumszonen, Wohnzonen, Industrie- und Gewerbezonen, Zonen für öffentliche Bauten, Erholungszonen, Freihaltezonen und Landwirtschaftszonen. In bezeichneten zentrumsnahen Gebieten steht die Wahl offen, nach Sonderbauvorschriften zu bauen. Damit steht ein Instrument zur Verfügung, das eine massvolle Verdichtung bei guter Qualität erlaubt. Vollzugsrichtlinien werden diese Sonderbauvorschriften für Wohn- und Mischzonen ergänzen und erläutern, wie eine besonders gute bauliche und freiräumliche Gestaltung beurteilt wird. Areale, für die ein überwiegendes öffentliches Interesse besteht, sind mit einer Gestaltungsplanpflicht überlagert. Neu besonders gewichtet wird zudem die Siedlungsökologie mit u.a. dem Schutz von ortsbildprägenden Bäumen.

Die kommunale Nutzungsplanung ist das zentrale Instrument der Raumplanung in der Schweiz: Sie besteht aus Baureglementen und Zonenplänen, die die Überbaubarkeit und Nutzweise der einzelnen Grundstücke regeln. Sie ist für alle verbindlich. Die Nutzungsplanung steuert massgeblich, wie Bauten und Freiräume gestaltet werden und wie schliesslich die Gemeinde Meilen weiterentwickelt wird. Bewusst hat der Gemeinderat in der neuen Bau- und Zonenordnung Spielräume für besonders gut gestaltete Lösungen geschaffen. 

An der Gemeindeversammlung vom 2. März 2020 und den folgenden Abenden bis längstens 6. März 2020 wird die Gesamtrevision der Nutzungsplanung verhandelt und festgesetzt.

Die Zukunft von Meilen liegt in den Händen der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger.

xeiro ag