Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Lions verpassen den Gruppensieg

Im letzten Qualifikationsspiel am vergangenen Sonntag zu Hause gegen Embrach brauchten die Lions einen Sieg, um wieder einmal einen Pokal in die Höhe stemmen zu können. Doch sie liessen sich an jenem Sonntagmorgen tatsächlich noch die Butter vom Brot nehmen.

Harmlos in der Offensive und zu unkonzentriert in der Defensive: So lässt sich die Partie gegen Embrach zusammenfassen. Bei Chancengleichheit schafften es die Löwen, das Spiel vierzig Minuten lang ausgeglichen zu gestalten. Die Tore von Neubauer und Pfenninger reichten aber noch nicht aus, um Embrach ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Trotzdem startete man beim Stand von 2:3 noch hoffnungsvoll ins letzte Drittel. Zuvor resultierte schlicht zu wenig aus den Angriffen der Gelbschwarzen, und vom Gegner liess man sich teilweise sträflich austricksen.

Keine der drei Linien fand die richtigen Mittel, um dem Spiel den Stempel aufzudrücken. Dies gelang den Gästen aus Embrach deutlich besser, als sie im Schlussdrittel mit vier Toren in Folge die Entscheidung realisierten. Auch wenn die Lions nochmals alles versuchten – mehr als Resultatkosmetik durch Hartmann lag nicht mehr drin.

Damit bringt sich Meilen Uetikon nun tatsächlich noch um den schwer erhofften Gruppensieg. Die Qualifikation für die Aufstiegsplayoffs dürfte trotzdem Tatsache sein. Der Gegner der Best-of-Five- Serie, die Ende März beginnt (Heimspiele: 22. März, 29. März und evtl. 5. April), muss am folgenden Wochenende noch eruiert werden. 

Doch ganz egal, auf wen die Lions dabei treffen sollten, in den Playoffs braucht es wieder mehr Feuerkraft und bissige Abwehrkunst, damit das Märchen von der 2. Liga im 2020 tatsächlich wahr werden kann. Den Kadetten Schaffhausen gratulieren die Lions zum verdienten Gruppensieg und wünschen erfolgreiche Playoffs!

xeiro ag