Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

«Kunst am Seh»

René Naef, Initiant von «Kunst am Seh», arbeitet mit dem Treibgut unserer Zivilisation: Holz, Eisen, Steine und Buntmetalle.

  • «Schmuckente» von Seh-Künstler René Naef. Foto: zvg

1/1

Bevorzugt aus diesen Materialien fertigt er poetische Objekte und Tierskulpturen. Er belässt die Fundstücke zum grossen Teil im Originalzustand und fügt daraus urtümliche Bilder und Skulpturen mit einem Minimum an Technik zusammen.

Die Ausstellung unter freiem Himmel in Feldmeilen, direkt an der Seestrasse bei der Abzweigung zum Kreisel (Höhe Seestrasse 139) zeigt Installationen mit Skulpturen und Bildern im Wildpflanzen-Garten und gewährt den Besuchern gleichzeitig einen Blick auf den Entstehungsprozess.

Auch noch im Oktober sind individuelle Besuche nach Vereinbarung willkommen: Telefon 078 772 47 16.

Kunst am Seh, Freitag, 21. September, 16.00 bis 19.00 Uhr; Samstag, 22. September und Sonntag, 23. September, 13.00 bis 18.00 Uhr. 

www.tierskulpturen.ch 

xeiro ag