Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Kreatives Juwel in Feldmeilen

Selbstgenähtes liegt im Trend. Doch wo findet man spezielle Stoffe und coole Schnittmuster? Die Meilemerin Tanja Hiltebrand hat beides, in ihrem Studio am Feldner Kreisel und auch im Online-Shop.

  • Tanja Hiltebrand hat «Nipnaps» vor sechs Jahre gegründet. Fotos: zvg

  • Die meisten Stoffe im Laden sind von Tanja Hiltebrand entworfen und sind exklusiv bei ihr erhältlich.

  • Es gibt Hygiene-Masken mit Tier- und anderen bunten Motiven.

1/1

«Nipnaps» wurde von Tanja Hiltebrand 2014 gegründet, seit letztem Jahr gibt es neben einem gut laufenden Online-Shop (www.nipnaps.ch) auch einen kleinen Laden im Untergeschoss der General-Wille-Strasse 127, direkt beim Kreisel. Dort kann man bei Tanja Stoffe, fertig genähte Kleider und Schnittmuster kaufen und sich beraten lassen. 

Motive für Kinder, Teens und Erwachsene

Das meiste, was es im Laden gibt, hat sie selber designt – die Stoffe mit den coolen Mustern sind absolut einzigartig und werden in limitierter Anzahl auf Bio-Stoff in Europa produziert. Teuer ist die Exklusivität nicht, «preislich können wir mit anderen Läden absolut mithalten», sagt Tanja Hiltebrand.

Neben vielen bunten Motiven für Kinder gibt es aktuell auch Stoffe mit Sternen, Weltallmotiven oder Leopardenmustern, die sich für Erwachsene eignen. Die Rollschuhe, Sonnen, Schwäne, Waschbären oder Haifische aus der Kollektion könnten auch Teenagern gefallen, die abstrakten Entwürfe mit Streifen oder batikähnlichen Designs sowieso. Zudem sind Stretch-Stoffe zu haben, die sich für Bademode und Leggings eignen oder stärkeres, gewebtes Material für Taschen und Accessoires. Beides aus recyceltem Polyester hergestellt, hauptsächlich aus PET-Flaschen – so wird aus Abfall Kleidung.

Schnittanleitungen zum Herunterladen

Als «cool, bequem und stylisch» bezeichnet Tanja Hiltebrand ihren Stil, der sich nicht nur in den entzückenden Stoffen widerspiegelt, sondern auch in ihren Schnittanleitungen: Bereits seit einigen Jahren entwirft sie Kleider für Kinder, Teens und auch Erwachsene und will damit möglichst viele Leute zum Selbernähen animieren. 

Ihr erstes Schnittmuster war ein «Pumphösli», das sie für ihre jüngere Tochter nähte, sie ist inzwischen 7-jährig und immer noch wichtige Ideengeberin und Testerin. So sind Kapuzenshirts, Leggings, herzige Kleider und simple T-Shirts entstanden, die je nach Geschmack individuell mit Details aufgepeppt werden können.

Die Schnittmuster sind, Grundkenntnisse an der Maschine vorausgesetzt, anfängertauglich und werden in Schritt-für-Schritt-Anleitungen detailliert mit Bildern erklärt. Ein Team von 70 Frauen aus der ganzen Welt, online rekrutiert, näht die Entwürfe in unterschiedlichen Grössen und gibt Rückmeldung, so dass nur getestete Schnitte in den Verkauf kommen.

Papierlose Schnittmuster dank neuer App

Inzwischen gibt es von Tanjas Entwürfen bereits über 60 Stück, die online im Shop gekauft und heruntergeladen werden können. Und weil das Hantieren mit Drucker und Klebstreifen manchmal mühsam ist, hat man als Meilemerin und Meilemer auch die Möglichkeit, die Schnittbilder direkt im Laden zu kaufen, fertig im Grossformat ausgedruckt. Oder aber man schneidet den Stoff papierlos mit dem Smartphone zu – die neue App «Pattarina» machts möglich. 

Gesichtsmasken aus antibakteriellem Stoff

Für einen Besuch im Shop wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, denn Tanja Hiltebrand hat kunterbunte Gesichtsmasken aus antibakteriellem Baumwollstoff genäht, die auf beiden Seiten getragen werden und gewaschen werden können und das ungeliebte Maskentragen attraktiver machen. Eine Maske kostet 10 Franken, 3 Stück gibt es für 25 Franken und 5 Stück für 40 Franken. Die Masken können auch online oder telefonisch (079 798 40 89) vorbestellt und im Laden abgeholt werden.

Nipnaps, Gen.-Wille-Strasse 127, Feldmeilen (beim Kreisel, im selben Haus wie Coiffure Kotas und «Schöne Brillen»). Offen Montag bis Freitag 10 – 12 Uhr, Dienstag und Donnerstag auch 14 – 17 Uhr. Samstag auf Anfrage. 

www.nipnaps.ch

xeiro ag