Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Kirchenpflege und Grundstück «Schilt»

Im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst vom 9. Januar präsentieren sich in der Kirche Kandidatinnen und Kandidaten für die Erneuerungswahl der Kirchenpflege. Zudem erläutert Finanzvorstand Marcel Andris die Liegenschaftenstrategie der Kirchenpflege.

  • Nach dem Gottesdienst wird in die Kirche zum Meinungsaustausch geladen. Foto: pst

1/1

Am 15. Mai findet die Erneuerungswahl der Kirchenpflege für die Amtsdauer 2022 bis 2026 statt. 

Kandidierende stellen sich vor

Vier Ressorts werden neu zu besetzen sein: Finanzen, Liegenschaften, Gottesdienst und Musik sowie Diakonie, Seelsorge, OeME und Erwachsenenbildung. Diejenigen Kandidatinnen und Kandidaten, welche am 9. Januar bereits bekannt sind, stellen sich im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst mit Pfarrer Erich Wyss der Gemeinde vor. Weitere Wahlvorschläge können bis 26. Januar eingereicht werden.

Liegenschaften müssen bewirtschaftet werden

Die Finanzordnung unserer Landeskirche gibt vor, das Finanzvermögen der Kirchgemeinden mit Umsicht anzulegen. Dabei sind neben ökonomischen und sozialen auch ökologische Gesichtspunkte zu berücksichtigen.

Die Nutzung der Grundstücke hat sich somit an diesem Grundsatz zu orientieren. Für das Areal «Stelzen» trifft dies dank dem bereits abgeschlossenen Baurechtsvertrag mit der Gewomag zu. Für das Grundstück «Schilt» zwischen Meilen und Feldmeilen steht die Konkretisierung noch an, zumal die Erteilung eines Baurechts im Jahr 2017 an der Urne abgelehnt worden ist. Die Informationsversammlung vom 9. Januar direkt im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst bietet Gelegenheit zum Meinungsaustausch in dieser Sache. 

Informationsveranstaltung, Sonntag, 9. Januar, 11.00 Uhr, reformierte Kirche. Covid-Zertifikat und Maskenpflicht.

xeiro ag