Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Kirchenpflege mit neuem Mitglied

An der Kirchgemeindeversammlung vom 29. November 2020 konnte der vakante Sitz in der katholischen Kirchenpflege Meilen mit Astrid Rogenmoser neu besetzt werden. Zur ersten Sitzung im neuen Jahr hat sich die Kirchenpflege für den Rest der Amtsdauer 2018 – 2022 neu konstituiert.

  • Die katholische Kirchenpflege in der neuen Zusammensetzung: Astrid Rogenmoser (neu), Präsidentin Azucena Sorrosal Sütterlin, Christian Venghaus, Urs Koster, Andreas Kopp, Christian Raichle, Jesús Arias (v.l.). Foto: Rossana Bellusci

1/1

Das neue Mitglied Astrid Rogenmoser aus Feldmeilen ist für das Ressort Kommunikation verantwortlich, also für die interne und externe Informations- und Öffentlichkeitsarbeit in allen Handlungsfeldern staatskirchenrechtlicher Belange der Kirchgemeinde. Unter Kirchenpflege-Präsidentin Dr. Azucena Sorrosal Sütterlin behalten die bisherigen Kirchenpfleger Urs Koster (Finanzen), Christian F. Venghaus (Liegenschaften), Jesús Arias (Personal) und Christian Raichle (Aktuariat, Archiv) weiterhin ihre Zuständigkeiten. Christian Raichle nimmt zusätzlich neu Einsitz in den Pfarreirat. Zu diesem Aufgabenbereich gehört der Kontakt zur und die Vertretung der Kirchenpflege im Pfarreigremium (Pfarreirat) sowie in ortsansässigen oder wirkenden Missionen wie Missione Cattolica di Lingua Italiana (MCLI) und anderen Religionsgemeinschaften vor Ort. 

Neu übernimmt Andreas Kopp das Ressort Diakonie und Soziales und amtet weiterhin als Synodale von Meilen in der katholischen Körperschaft der Zürcher Kantonalkirche. Unter Diakonie und Soziales fällt der Aufbau und die Pflege der diakonisch-seelsorgerlichen Präsenz in der Kirchgemeinde unter Berücksichtigung der lokalen, regionalen und weltweiten Themen und Gegebenheiten. Zudem sollen hier der Kontakt und die Zusammenarbeit zur Sozialarbeit der politischen Gemeinde und zur reformierten Kirchgemeinde Meilen gewährleistet sein. Die jährlichen Budgetrunden sowie die entsprechenden Anträge für Beiträge der Kirchenpflege für Sozialarbeit der Kirchgemeinde, ebenso Spenden für die in- und ausländischen Projekte werden in diesem Ressort in Zusammenarbeit mit der «Eine-Welt-Kommission» behandelt.

Die Kirchenpflege in ihrer neuen Zusammensetzung ist guten Mutes, dass sie zusammen mit dem Pfarrteam, der Rechnungsprüfungskommission, dem Pfarreirat, allen Mitwirkenden und dieser Ressort-Aufteilung wertvollen Vorschub leisten kann, die katholische Kirche St. Martin Meilen auf dem Weg zu einer noch lebendigeren und aktiveren Kirchgemeinde nach Kräften unterstützen zu können. 

Auch wenn zur Zeit die Anlässe und Begegnungsmöglichkeiten auf Grund der herrschenden Situation sehr stark eingeschränkt sind, wird alles daran gesetzt, zukünftige Angebote und Themen aufzunehmen, zu diskutieren und Möglichkeiten zu deren Umsetzung zu finden. Hier nimmt das Ressort Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit eine wichtige Stellung für die Zukunft ein, mit einem stets offenen Ohr für die Anliegen der Gemeindemitglieder. Im Ressort Diakonie und Soziales stehen die Vergabungen in Zeiten limitierter Budgets sowie die Zusammenarbeit konfessionsübergreifend und auf Gemeindeebene im Fokus.

Die Kirchenpflege dankt und freut sich auf die weitere gute Zusammenarbeit mit den bestehenden Mitarbeitern, Helfern und Freiwilligen und hofft auf Engagement weiterer Kräfte aus der Gemeinde, die das Pfarreileben aktiv bereichern wollen. Möge das Gemeindeleben geprägt sein von schönen und bald wieder zahlreicheren Begegnungen, stimmungsvollen Feiern und dem christlichen Miteinander im dualen System.

Die Fasnacht fällt leider in diesen Tagen aus. Freuen wir uns gemeinsam auf hoffnungsvolle Ostern, das Fest der Auferstehung!

xeiro ag