Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Jüngere sollen entscheiden

Grünflächen für zukünftige Generationen zu erhalten, das ist der Zweck der IG für ein nachhaltiges Meilen. Warum muss die heutige Generation ohne zwingenden Grund das Grundstück in der Weid mit 126 Wohnungen überbauen? Warum überlässt man diese Entscheide nicht einer Generation, die in zehn, fünfzehn oder zwanzig Jahren vielleicht gewisse andere Bedürfnisse hätte?

Das in Frage stehende Land müsste nicht umgezont werden, sondern man könnte es einfach als Bauzone belassen, und so würde es den Wert nicht verlieren, im Gegenteil. Unbebauter Boden wird je länger je wertvoller! Und die rund 700'000 Franken, welche man als Baurechtzins jährlich einnehmen würde, werden sowieso durch die Erstellung und den Unterhalt der notwendigen zusätzlichen Infrastruktur mehr als aufgefressen (Strassen, Schulen, Kanalisationen, Sozialaufwände etc.)

Deshalb: Stimmen Sie am 2. Dezember an der Gemeindeversammlung Nein zum Baurechtsvertrag für Burkwil, die jüngeren Generationen werden Ihnen dankbar sein.

 

xeiro ag