Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

In jeder Disziplin eine Goldmedaille

Am Freitag vor zwei Wochen, wohl einem der wärmsten Tage dieses Sommers, starteten die Sportschützen im Zürcher Albisgüetli mit dem Zweistellungsmatch in die Kantonalmeisterschaften.

  • Final der Elite-Kategorie, Liegendteil. Im Vordergrund der nachmalige Sieger aus Meilen, Stephan Martz. Fotos: zvg

  • Luca Serravalle, Gewinner des Liegendmatches der Junioren, vorne links Laurin Blaser, der zweite Feld-Meilemer im 4. Schlussrang.

  • Marie Alich gewinnt die Liegend- und die Kniendkonkurrenz beim kantonalen Kursabschlusschiessen.

1/1

Die Sonne brannte um 18 Uhr von vorne in den Stand, die Läger waren brütend heiss, und man fühlte sich wie ein Filet auf dem heissen Stein… Der Schreibende selbst hat beim Schiessen noch selten so geschwitzt wie an diesem Abend. Nun gut, irgendwann ging die Sonne hinter dem Üetliberg unter, und es wurde etwas angenehmer. 

Allerdings waren da die 30 Schuss in der Liegendstellung bereits geschossen. Es folgten weitere 30 Schuss in der Kniendstellung, bis der Sieger des ersten Abends feststand: Der Feld-Meilemer Stephan Martz totalisierte in den 60 Schuss beinahe unglaubliche 589 Punkte: 98, 100 und 100 in der Liegendstellung, 95, 99 und 97 in der Kniendstellung. 

Tags darauf fand bei etwas angenehmeren Temperaturen der Liegendmatch statt: 60 Schuss in 10tel-Wertung (der beste Schuss zählt 10.9 Punkte). Während die Feld-Meilemer in der «Elite»-Kategorie robuste Resultate ablieferten, sich aber nicht ganz an die Spitze kämpfen konnten, schwang in der «Junioren»-Kategorie Luca Serravalle deutlich oben aus, so dass er mit einem komfortablen Vorsprung von 3.6 Punkten seine erste KMM-Medaille gewinnen konnte. 

Am Sonntag folgte mit dem Dreistellungsmatch die Königsdisziplin. Nach dem Match – 20 Schuss in der Kniend-, 20 Schuss in der Liegend- und 20 Schuss in der Stehendstellung – qualifizierten sich die acht Schützen mit dem höchsten Total für den Final, der wieder bei Null begann. Der Final, kommandiert und mit knappem Zeitplan, wurde für Luca Serravalle, Martin Seyfried und Stephan Martz zur Realität. 

Es war Lucas zweiter Dreistellungsfinal, und er beendete ihn auf dem fünften Rang – sein letzter Schuss: eine 10.9! In der Elite-Kategorie lag Stephan Martz nach dem Kniendteil (dreimal 5 Schuss in jeweils 200 Sekunden) auf dem zweiten, Martin Seyfried auf dem vierten Zwischenrang. Der Liegendteil (dreimal 5 Schuss in jeweils 150 Sekunden) gelang den beiden Feld-Meilemern so gut, dass sich beide um einen Rang vorkämpfen konnten. Beim Stehendteil (zweimal 5 Schuss in je 250 Sekunden, dann Einzelschüsse in jeweils 50 Sekunden, wobei nach jedem Schuss derjenige mit dem tiefsten Total ausscheidet), fiel Martin wieder auf den vierten Rang zurück, Stephan aber konnte seine Führung behaupten und gewann eine weitere KMM-Dreistellungs-Goldmedaille! 

Eine Woche nach den Kantonalmeisterschaften unterstrich die Juniorin Marie Alich am kantonalen Jugendkurs-Abschlussschiessen mit je einer Goldmedaille in der Liegend- und in der Kniendkonkurrenz, dass auch sie bei den Kantonalmeisterschaften um die Medaillen hätte mitreden wollen, wäre sie nicht krankheitshalber ausgefallen. 

Vollständige Ranglisten und vieles mehr: www.sportschuetzen-feld-meilen.ch

 

xeiro ag