Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

IG für ein nachhaltiges Meilen gegründet

Sechs Meilemer haben die Interessengemeinschaft für ein nachhaltiges Meilen gegründet. Sie setzen sich für die Erhaltung der Weid in Obermeilen als Grünfläche ein. Die Gemeinde will die Weid im Baurecht an die Stiftung Burkwil abgeben.

 

Immer mehr grüne Wiesen fallen der Bautätigkeit zum Opfer. Gerade an der Goldküste ist die zunehmende Verstädterung stark zu spüren. Die IG für ein nachhaltiges Meilen ist der Meinung, dass auf gemeindeeigenem Land diesem Trend entgegengewirkt werden soll. 

Die Erhaltung von Grünflächen im Siedlungsraum ist zentral für die Stabilisierung des Mikroklimas (Abkühlung über die Nacht), zum Schutz der Insekten und Vögel und zur Naherholung der Anwohner. Der IG liegt es am Herzen, Grünflächen im Siedlungsgebiet für die nächste Generation zu erhalten. Die Bevölkerung und allen voran die Kinder sollen Natur vor der Haustüre erleben können und nicht zur Natur gefahren werden müssen. 

Die Gemeinde Meilen will die 19’000 Quadratmeter grosse Weid in Obermeilen im Baurecht der Stiftung Burkwil abgeben. Darauf sollen 126 Wohnungen in sechs riesigen vierstöckigen Wohnblöcken errichtet werden. Über den Baurechtsvertrag wird an der Gemeindeversammlung vom 2. Dezember abgestimmt. Die IG setzt sich ein für ein Nein zum Baurechtsvertrag – und sucht weitere Personen, welche sich für die Erhaltung der Weid als Grünfläche einsetzen möchten. 

www.nachhaltiges-meilen.ch

xeiro ag