Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Historisches im Tennisclub Meilen

Zum ersten Mal in der Geschichte des Tennisclubs Meilen schaffte es eine Damen-Mannschaft, in die Nationalliga C – die dritthöchste Liga in der Schweiz – aufzusteigen.

  • Die siegreiche Mannschaft: Mathias Moser, Kai Wegmann, Nino Renner, Patrick Hechler, Pascal Le Mong, Rex Gerardu, Gian Zimmermann, Captain Vincent Magne, Yannic Lüthi und Kian Merat-Kashani. Foto: Lothar Müller

  • Neu in der Nationalliga: Odile Hablützel, Veronica Gambillara-Fonck, Captain Marianne Broger, Fabienne Manser (hinten v.l.). Vorne: ein kleiner Fan und Club-Trainer Pavel Riha. Es fehlen Carmen Bianchi und Claudia Cancellieri. Foto: zvg

1/1

Dieses Kunststück gelang den Damen 30+ um Captain Marianne Broger. Es ist beeindruckend, wie sie diesen sportlichen Erfolg erreicht haben. In den drei Vorrundenspielen erzielten sie dreimal das Höchstresultat von 6:0 Spielen, ohne einen Satz abzugeben. Souveräner kann man nicht Gruppensieger werden. 

Die zwei folgenden Aufstiegsspiele gingen nicht mehr ganz so deutlich  über die Bühne, aber mit einem 5:1 gegen St. Gallen am Rosenberg gab man sich auch hier keine Blösse.

Das zweite und entscheidende Spiel um den Aufstieg führte die Damen nach Unterengstringen.Hier stand ihnen ein gleichwertiger Gegner gegenüber. Nach den vier Einzelpartien stand es 2:2 mit Satzvorsprung für die Meilemerinnen. Somit mussten die beiden Doppelpartien entscheiden. Dank einem äusserst starken ersten Doppel war die Überraschung perfekt. Erstmalig stellt der TC Meilen in der Nationalliga ein Frauenteam. Der TCM ist stolz und gratuliert!

Ebenso überraschend – auch wenn sich die Mannschaft intern für dieses Ziel ausgesprochen hatte – kam der Aufstieg der jungen Aktiv-Mannschaft in die 1. Liga.

Das junge Team um Captain Vincent Magne überraschte vor allem mit seiner Konstanz. Zwei von drei Vorrundenspielen wurden gewonnen, und trotz einer Niederlage im letzten Gruppenspiel konnten die Aufstiegsspiele erreicht werden.

Beim ersten Aufstiegsspiel war das Glück den Meilemern hold. Der Gegner trat mit zwei Spielern zuwenig an, was bereits drei Gratis-Punkte für das TCM-Team bedeutete.

Dementsprechend hielt sich der Widerstand des Gegners in Grenzen. 8:1 lautete das klare Verdikt zu Meilens Gunsten. Die alles entscheidende Partie gegen Sonnenberg Zürich war sehr ausgeglichen und spannend. Die Meilemer konnten sich knapp behaupten und stiegen in die 1. Liga auf. Auch ihnen herzliche Gratulation. Der Aufstieg bestärkt den TCM in seinem Weg in der Juniorenarbeit.

xeiro ag