Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Hilfe bei psychischen Leiden

Die Nachfrage nach ambulanten Angeboten im Bereich der Psychiatrie wächst, weshalb die Spitex Zürichsee ein Kompetenzzentrum für ambulante Psychiatrie aufbaut.

Menschen mit psychischen Erkrankungen brauchen genauso Hilfe und Betreuung wie Menschen mit körperlichen Beschwerden. Vielfach sind auch Angehörige betroffen. Sie wissen nicht, was sie unternehmen können, wenn sie mit Angst-, Ess- oder Persönlichkeitsstörungen, Sucht und Depressionen in ihrem nächsten Umfeld konfrontiert sind. 

Mit dem Ausbau des Psychiatrie-Angebots erleichtert die Spitex Zürichsee den Zugang zur ambulanten Psychiatrie und ermöglicht die Entlastung von Angehörigen.

Mehr Fachpersonal

Die psychiatrische Pflege hilft den Menschen dabei, die Aktivitäten des täglichen Lebens möglichst selbstständig bewältigen zu können. Die Spitex Zürichsee bietet diese Dienstleistung schon seit 2008 an. Auf ihrem Weg zum Kompetenzzentrum Psychiatrie hat sie die Zusammenarbeit mit den beiden Partnern Spital Männedorf und Clienia Schlössli AG verstärkt und zusätzliches Fachpersonal Psychiatrie angestellt. 

Dazu Véronique Tischhauser, Geschäftsleiterin der Spitex Zürichsee: «Mit dem zusätzlichen Fachpersonal decken wir den steigenden Bedarf ab. Ziel ist, dass unser Angebot allen in der Region zugänglich ist und unsere Leistungen frühzeitig genutzt werden.»

Sprechstunde für Angehörige

Ein neu eingeführtes Angebot des Kompetenzzentrums Psychiatrie ist die Sprechstunde für Angehörige. «Angehörige psychisch erkrankter Menschen können sich bei uns unverbindlich über das Angebot und die Möglichkeiten der Psychiatrie informieren und beraten lassen», sagt Eliane Wenger, Fachverantwortliche Psychiatrie der Spitex Zürichsee. «Wir sprechen mit ihnen zum Beispiel über Prävention, Bewältigungsstrategien und Krisenmanagement. Zeigen aber auch weitere Anlaufstellen und Therapieangebote in der Umgebung auf.»

xeiro ag