Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Heute vor ... 30. November: Thriller

«Thriller» von Michael Jackson ist ein Album der Superlative. Michael Jackson wollte, dass jeder Song ein «Killer» ist. Und so arbeiteten denn auch nur die besten Musiker an den Songs mit. Und mit Quincy Jones hatte Jackson zudem den besten Produzenten an seiner Seite.

Vorher und nachher gab es kein Album, das eine ähnliche Anzahl Rekorde aufstellte. Es machte aus dem Superstar Michael Jackson einen Megastar – eine bis dahin noch unübliche Bezeichnung im Musikbusiness.

Heute vor 36 Jahren kam es auf den Markt, und bereits nach einem Jahr waren über 30 Millionen Stück verkauft. Mittlerweile geht man davon aus, dass 100 Millionen und mehr Exemplare über den Tresen gegangen sind. Von den neun Songs wurden sieben als Single ausgekoppelt, fünf davon erreichten Nummer-eins-Platzierungen. In den USA war das Album 80 Wochen in den Top Ten der Charts. Damit war es das erste Album, das sich länger als ein Jahr dort halten konnte.

Bei den Grammy Awards gewann Jackson für das Album insgesamt acht Preise. Auch das hatte es bis dahin nicht gegeben. Ein gutes Jahr später veröffentlichte Jackson ein rund viertelstündiges Musikvideo zum Titelsong «Thriller». Es ist der international meistverkaufte Videoclip aller Zeiten. Und bei der Jubiläumsfeier seines früheren Plattenlabels Mowtown schoss Jackson sich definitiv in den Himmel der Musikgötter. An dieser Feier tanzte er zum ersten Mal den Moonwalk, jenen legendären Tanzschritt, bei dem die Beine scheinbar vorwärts schreiten, der Körper aber rückwärts gleitet. Für Michael Jackson schienen keine Regeln und Gesetze mehr zu gelten. Mit dem Moonwalk hatte er sogar die Gesetze der Schwerkraft überwunden!

Götter sind in dieser Welt nicht selten sehr einsame Gestalten. Auch darüber ist genug berichtet worden. Heute wollen wir uns aber freuen, dass es dieses Album und damit diese einmalige Musik gibt.

 

xeiro ag