Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Heute vor ... 3. Juli: Der Zolli

Er ist der älteste Tierpark der Schweiz und öffnete heute vor 146 Jahren seine Tore: Der Zoo Basel.

Die Idee damals war, «das Publikum aus seinen dumpfen Arbeitslokalen an die frische Luft zu locken».

Der Zoo sollte «vor allem in möglichster Vollständigkeit und naturgetreuen Gruppen dem Besucher die Pracht und Schönheit unserer schweizerischen und vorzüglich der Alpentierwelt darbieten; dabei sollen aber auch die interessanten europäischen Thiere, soweit sie sich für einen zoologischen Garten eignen, ihre vollste Würdigung und Vertretung finden.» 

Diese Konzentration auf einheimische Tiere konnte der zoologische Garten nicht lange durchhalten. Zu gross war die Neugierde des Publikums auf Exotisches. Immer mehr Tiere aus fernen Ländern kamen nach Basel, aber auch Wanderzirkusse wurden engagiert und, dem Zeitgeist entsprechend, auch Völkerschauen veranstaltet.

Lange Zeit konnte sich der Zoo Basel ohne Subventionen von staatlicher Seite finanzieren. Das Kapital der Aktionäre, Legate und Spenden sowie die Eintritte hielten den Betrieb finanziell am Laufen. Hinzu kam eine überaus grosszügige Schenkung von Johannes Beck 25Jahre nach Eröffnung des Zoos.

Noch heute hält der Zoo das Andenken an den Schenker aufrecht, indem jeweils am 24. Juni der Zoo abends gratis geöffnet und die Öffnungszeit verlängert ist. Erst seit 2008 erhält der Zoo jährliche Subventionen aus der Stadtkasse.

Der Zoo Basel ist nicht nur der älteste Schweizer Zoo, er verfügt auch über den mit Abstand grössten Tierbestand. Mit Zuchterfolgen beim Panzernashorn, den Zwergflusspferden und dem westlichen Flachlandgorilla hat er sich zudem einen Namen weit über die Landesgrenzen hinaus gemacht. Und 1993 sorgte der Zoo mit seiner revolutionären Afrika-Anlage, in der Flusspferde, Zebras und Strausse gemeinsam wie in der freien Natur leben, für Aufsehen. Es gibt also verschiedene Gründe, dem Zolli heute von Herzen zuzurufen: Herzliche Gratulation!

 

xeiro ag