Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Heute vor ... 22. September: Eine Geste der Versöhnung

«Kohl, Mitterrand und ein Foto, das Geschichte machen wird.» So titelte damals die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Und das Foto hat Geschichte gemacht.

Ähnlich dem Bild vom Kniefall Brandts in Warschau hat sich das Bild von Mitterrand und Kohl, die vor einer Gedenkstätte in Verdun händehaltend der Musik lauschen, ins kollektive Gedächtnis eingezeichnet. Es ist zu einer Ikone der 1980er-Jahre geworden und erzählt ohne Worte davon, dass die einstigen Erbfeinde nun eben keine Feinde mehr sind. Was die FAZ damals sehr richtig gesehen hat, wurde in der Presse doch sehr unterschiedlich kommentiert. Die NZZ sprach von einer «krampfhaft ... inszenierten Zeremonie», bei der man froh, gewesen sei, als sie vorüber war.

In der Tat hatte sie etwas Gesuchtes. In jenem Jahr, 1984, fanden nämlich in Frankreich Feierlichkeiten zum 40. Jahrestag der Landung der Alliierten in der Normandie statt. Das noch geteilte Deutschland war nicht eingeladen. Das war Helmut Kohl ein Stachel im Fleisch, und so bat er seinen Freund François Mitterand als Ersatz um ein Treffen in Verdun. Dieser stimmte zu. Nur gab es dafür keinen äusseren Anlass wie zum Beispiel einen runden Jahrestag. Das unterstrich den Eindruck, dass diese Veranstaltung aufgesetzt wirkte. Und so ist es verständlich, dass die Berichterstatter dieses Treffen, das heute vor 33 Jahren stattgefunden hat, eher kritisch kommentierten. Die einzige Abweichung vom Protokoll bestand darin, dass die beiden sich an der Hand hielten. 

Später erzählten Kohl und Mitterrand unabhängig voneinander, dass es der französische Staatspräsident gewesen sei, der seinem deutschen Amtskollegen die Hand gereicht habe. Was auch immer die Beweggründe für dieses Treffen gewesen sein mögen und wie kritisch man diese auch immer sehen mag, das Bild, das dabei entstanden ist, ging um die Welt. Und Bilder, die von Versöhnung und Freundschaft von ehemaligen Erbfeinden erzählen, kann es nicht genug geben!

 

xeiro ag