Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Heute vor ... 11. September: Love me do

Es war die erste Single der später weltberühmten Beatles. Und wie das am Beginn einer langen Geschichte vorkommen kann, stehen gewisse Elemente von Anfang an fest. Andere müssen sich erst noch klären.

Komponiert wurde der Song wie die allermeisten folgenden Beatles-Songs vom Duo Lennon/McCartney. Das stand von Anfang an fest. Noch offen war, wer das Schlagzeug spielen sollte. Auf der ersten Aufnahme sass Pete Best an den Drums. Bei der zweiten, ein Vierteljahr später, nahm Ringo Starr die Schläger in die Hand. Aber auch diese Aufnahme überzeugte den Produzenten nicht, sodass kurz darauf, nämlich heute vor 58 Jahren, der Song noch einmal aufgenommen wurde und Andy White die Trommeln rührte. Ringo Starr durfte dabei das Tamburin bedienen. Da diese letzte Aufnahme nicht besser war als die Aufnahme zuvor, wurde die Version mit Ringo am Schlagzeug veröffentlicht. 

Nun würde man denken, dass dies auch die Version sei, die man heute kennt und jeweils im Radio hört. Weit gefehlt! Als die Single ein Jahr später wieder aufgelegt wurde, kam die Aufnahme mit Andy White am Schlagzeug zum Zug. Sie wurde schliesslich auch ins Album «Please Please me» aufgenommen.

Ringo-Fans müssen aber wie gesagt auch bei dieser Version nicht ganz auf ihrem Liebling verzichten, da er ja das Tamburin geschlagen hat. Das Tamburin ist denn auch das beste Merkmal, um die verschiedenen Versionen voneinander zu unterscheiden, da es ausschliesslich auf dieser Aufnahme verwendet wurde. 

«Liebe mich, denn du weisst, ich liebe dich» lautet der Liedtext auf deutsch. Rückblickend hört sich dies an, als wäre es die Bitte einer jungen Band an ihr Publikum. Und das Publikum hat die Bitte erhört und ihre Liebe im Übermass erwidert. Es hat die Beatles in ihr Herz geschlossen. Und Ringo Starr gehörte da ganz selbstverständlich dazu.

xeiro ag