Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Heute vor ... 10. Juli: Die Neuntagekönigin

Mit der königlichen Nachfolge ist es zuweilen so eine Sache. Als König Eduard VI. im Alter von 15 Jahren auf dem Sterbelager war, war er bereits sechs Jahre lang König. Nach der offiziellen Rangfolge hätte ihm seine Halbschwester Maria auf den Thron folgen sollen. Das aber wollte Eduard nicht.

Gründe gab es verschiedene. Der Hauptgrund aber war, dass sie katholisch war und Eduard und seine Familie der noch jungen Reformation anhingen. Also änderte er eigenmächtig die Thronfolge und bestimmte seine 16-jährige Cousine Jane Grey zu seiner Erbin. Jane war ebenfalls protestantisch erzogen worden und hatte unter anderem mit dem Zürcher Reformator Heinrich Bullinger korrespondiert. Sie war eine durchaus gebildete und selbstbewusste Frau, aber die Königswürde hatte sie nicht gesucht. Nachdem ihr die Mutter versichert hatte, dass alles rechtmässig sei, nahm sie die Königswürde jedoch an und wurde heute vor 467 Jahren im Tower zu London zur Königin von England gekrönt. 

Man kann sich vorstellen, dass Maria, die eigentliche Thronerbin, nicht tatenlos zuschaute. Am selben Tag liess sie sich ihrerseits zur Königin ausrufen, sodass es unweigerlich zum Krieg kommen musste. In kurzer Zeit wurde von Jane eine Armee aufgestellt und Maria entgegen geschickt. Doch der Kampf war schnell verloren, grosse Truppenteile desertierten und liefen zu Maria über. Nach nur neun Tagen wurde Jane im Tower als Gefangene Marias festgesetzt. 

Jane leistete keinen weiteren Widerstand, und Maria wollte sie eigentlich auch begnadigen. Aber die spanischen Berater Marias empfahlen ihr sehr, Jane als Hochverräterin hinrichten zu lassen. Als sich dann noch namhafte Protestanten weiter gegen Maria auflehnten, war Janes Schicksal besiegelt. Erhobenen Hauptes ging sie ihrer Hinrichtung entgegen. Dort verband sie sich selbst die Augen, hatte dann aber Mühe, den Block zu finden, auf den sie ihr Haupt legen sollte. Es fand sich allerdings schnell eine helfende Hand, die ihr den Weg wies. Jane kniete nieder, legte ihren Kopf auf den Block, und mit einem Schlag wurde ihr Haupt vom Körper getrennt. Königin werden ist nicht schwer. Königin bleiben aber manchmal sehr.

 

xeiro ag