Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Heute ist mein Glückstag

Die Tradition des Meilemer «Suuserfäschts» wurde auch dieses Jahr in der Platten hochgehalten. Die Bewohnerinnen und Bewohner genossen die lüpfige Musik der «Plauschörgeler vom Sunneufer», wagten ein Tänzchen und stiessen mit weissem Suuser an.

  • Hannelore Bracchini und Rolf Glesti freuen sich schon jetzt auf das Suuserfäscht 2022.  Foto: zvg

1/1

Der weisse Suuser, den es nur im Herbst gibt, ist auch in der Platten Meilen Anfang Oktober ein Highlight. Dieses Jahr konnten die Bewohnenden allerdings nicht mit lokalem Saft anstossen. Der nasse Sommer und der Hagel waren schlecht für die Ernte. Das tat der fröhlichen Stimmung aber keinen Abbruch, und die «Plauschörgeler vom Sunneufer» spielten wie jedes Jahr vor dankbarem Publikum auf. 

Bei den Klängen von Schwyzerörgeli und Bass wagten auch die älteren Herrschaften ein Tänzchen.  Der Wettbewerb und das Glückslos waren weitere Programmpunkte, auf die sich die Anwesenden freuten. Wie jedes Jahr gab es auch heuer eine Schätzfrage zu lösen. Über die Antwort wurde an den Tischen heftig diskutiert. Zusätzlich gab es für jeden Bewohnenden ein Glückslos. Serenella von Schulthess, Geschäftsführerin der Platten, war die diesjährige Glücksfee und zog unter den richtigen Antworten den Gewinner der Schätzfrage und das Glückslos. 

Insgesamt werden vier Preise verlost. Der Zufall wollte es, dass Rolf Glesti gleich zweimal gewann. Rolf Glesti, seit Mai 2020 in der Platten zuhause, freute sich über seine Preise: «Heute ist mein Glückstag!» 

Die Pralinés wird er mit seiner Partnerin, Hannelore Bracchini, teilen. «Sie mag Schokolade», meinte er verschmitzt. Beide freuen sich schon jetzt auf das Suuserfäscht im nächsten Jahr. Dann hoffentlich wieder mit lokalem «Suuser».

xeiro ag