Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Grosseinsatz schafft neue Lebensräume

Rund 35 Mitarbeitende der Midor werteten diese Woche zusammen mit dem Naturnetz Pfannenstil zwei ehemalige Gruben an der Neuen Korporationsstrasse in Meilen und am Stuckiweg in Egg auf. Trotz Regen und Matsch blieb die Motivation ungebrochen.

  • Kleine Bäume wurden gefällt, um Raum für eine Magerwiese zu schaffen. Fotos: Naturnetz Pfannenstil

  • Midor-Mitarbeitende und Mitglieder des Naturnetz Pfannenstil waren gemeinsam in Meilen und Egg im Einsatz.

1/1

Die ehemaligen Gruben am Stuckiweg und an der Neuen Korporationsstrasse sind in den letzten Jahren stark zugewachsen, und es kamen stellenweise invasive Neophyten auf. Die Gruben stehen teilweise unter Schutz und weisen ein hohes Potenzial für wertvolle und seltene Lebensräume auf. 

Deshalb wurden am vergangenen Mittwoch im Rahmen eines Aktionstages die beiden Standorte entbuscht und invasive Neophyten entfernt. Ziel war es, die Flächen auszulichten, um die Voraussetzungen für eine Magerwiese zu schaffen: Die ehemaligen Gruben sollen künftig in einen vielfältigen Biotop-Komplex mit diversen Lebensräumen wie Magerwiesen, Amphibientümpel und lichtem Wald aufgewertet werden.

In einem Grosseinsatz fällten 35 Mitarbeitende der Midor zusammen mit dem Naturnetz Pfannenstil kleine Bäume und entfernten Büsche. Des Weiteren wurden invasive Neophyten entfernt und Asthaufen angelegt.

Durch mehr Licht und Wärme und das Ausschalten von Konkurrenten können Magerwiesenarten wie Skabiosen und der Hufeisenklee besser gedeihen. Diese Pflanzen wiederum fördern den Insektenbestand und bilden somit auch die Lebensgrundlage für Vögel und andere Kleintiere. Das Anlegen von Kleinstrukturen wie Asthaufen bietet zusätzlich geeignete Lebensräume und Verstecke für einheimische Reptilien und Säugetiere.

Trotz Regen mit nur gelegentlichem Sonnenschein und Matsch arbeiteten die Midor-Mitarbeitenden mit unermüdlichem Einsatz und schafften somit vielfältige neue Lebensräume. 

xeiro ag