Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Grillspiesse mit Lachs und Gemüse

Bei über 30 Grad im Schatten grillieren ist eine gute Sache, wenn etwas Leichtes auf dem Rost landet. Wie zum Beispiel Grillspiesse mit Lachs und Gemüse!

  • Lachsspiesschen sind eine leichte Alternative zu Fleisch. Foto: Matthias Würfl

1/1

Beim Gemüse darf frei gewählt werden. Zucchetti, Auberginen, Zwiebeln, Cocktailtomaten oder Peperoni machen sich immer gut. Darüber hinaus gilt: Einfach experimentieren! 

Sind Gemüse und Fisch in Stücke geschnitten, wandern diese auf die Holzspiesse (diese vorher in Wasser einlegen). Vor dem Grillieren – bei rund 200 Grad entweder auf einer Grillplatte oder direkt auf dem Rost – Lachs und Gemüse mit ein wenig Olivenöl einpinseln. Von allen Seiten für 3 bis 5 Minuten grillieren, je nachdem, wie dick die Stücke sind. Beim Servieren Meersalz und Pfeffer auf den Tisch stellen. 

Achtung: Lachs und Gemüse, besonders Zucchetti, haben eine unterschiedliche Garzeit. Wer also dicke Zucchettistücke auf seinen Grillspiess packt, wird seinen Lachs durchgegart haben, bevor es bei den Zucchetti soweit ist: Darum Zucchetti und auch Zwiebeln lieber dünn geschnitten auf den Spiess stecken.

Eine feine Sauce darf nicht fehlen! Am besten, man kocht schnell eine Zitronen-Ingwer-Sauce. Das ist schnell gemacht (siehe Rezept).

Und wer doch nicht ganz auf Kohlehydrate verzichten möchte, macht Süsskartoffelecken. Dazu die Kartoffeln in Spalten schneiden, ein wenig Sonnenblumenöl sowie frischen Rosmarin dazu geben. In der indirekten Hitze werden die Süsskartoffeln in 30 bis 40 Minuten wunderbar knusprig.

Lachs-Gemüse-Spiesse

Zutaten für 2 Personen

Spiesse

2 Lachsfilets

0,5 Aubergine

1 kleine Zucchetti

1 Peperoni

6 Kirschtomaten

Olivenöl

Ingwer-Zitronen-Sauce

40 g Butter

30 g Ingwer

2 EL Mehl

250 ml Fischfond

100 ml Rahm

0,5 Zitrone (Saft)

geriebene Muskatnuss

Meersalz

Süsskartoffel-Ecken

2 grosse Süsskartoffeln 

1 Zweig Rosmarin

5 EL Sonnenblumenöl

2 Knoblauchzehen

Meersalz

Pfeffer

Zubereitung

Die Süsskartoffeln waschen und vierteln. Olivenöl, gepressten Knoblauch, etwas Meersalz und Pfeffer sowie die Nadeln vom Rosmarin vermengen und die Süsskartoffeln darin marinieren. Bei 180 Grad zirka 30 bis 40 Minuten auf dem Grill (indirekt) oder im Backofen garen.

Die Lachsfilets währenddessen in etwa drei Zentimeter grosse Würfel schneiden, das Gemüse der Grösse anpassen und ebenfalls zurechtschneiden. Die Kirschtomaten ganz lassen.

Lachs und Gemüse abwechselnd auf die Spiesse stecken. Dazu am besten jeweils zwei Spiesse verwenden.

Für die Zubereitung der Ingwer-Zitronen-Sauce den Ingwer schälen und fein hacken. Dann die Zitrone auspressen. Die Butter erhitzen, den Ingwer darin andünsten und anschliessend das Mehl unterrühren. Mit Fischfond unter ständigem Rühren aufgiessen. Den Rahm sowie den Zitronensaft unterrühren und mit Meersalz und Muskatnuss würzen und abschmecken.

Die Lachsspiesse mit Gemüse von beiden Seiten grillieren, am besten bei mittlerer direkter Hitze jeweils etwa 3 bis 5 Minuten. Dies gelingt entweder direkt auf dem Rost (Spiesse mit ein wenig Olivenöl einpinseln), aber auch auf einer Plancha oder in der Pfanne (Olivenöl auf die Plancha oder in die Pfanne geben und erhitzen).

Die Spiesse mit Meersalz und Pfeffer bestreuen und die Ingwer-Zitronen-Sauce sowie die Süsskartoffeln dazu servieren.

Quelle: Anja Auer

www.die-frau-am-grill.de

Video zum Rezept

 

xeiro ag