Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Glutenfreies Toastbrot

Der Verzicht auf Gluten wird manchmal als Modeerscheinung belächelt. Ein neues Buch aus dem Beobachter-Verlag erklärt, was es damit auf sich hat und präsentiert glutenfreie Rezepte, die der ganzen Familie schmecken.

  • Dieses luftige Toastbrot enthält kein Weizenmehl. Foto: Veronika Studer

1/1

Bei Menschen mit Zöliakie lösen Nahrungsmittel mit Gluten eine Entzündung der Dünndarmschleimhaus aus, was zu verschiedenen Symptomen führt. Dabei reichen schon sehr kleine Mengen des Klebeeiweisses, um zu Beschwerden zu führen – ein paar Weizenbrot-Krumen können unter Umständen bereits zu viel sein. Die Betroffenen sind ihr Leben lang darauf angewiesen, sich bewusst zu ernähren, um gesund zu bleiben, und haben bei der Zubereitung ihrer Speisen keine Wahl, als auf Gluten zu verzichten.

Daneben gibt es Menschen, die sich einfach besser fühlen, wenn sie auf Weizen und andere glutenhaltige Lebensmittel verzichten. Umso wichtiger ist es, dass sie dennoch sicherstellen, dass der Körper alle Nährstoffe bekommt, die er braucht.

Das neue Buch «Genussvoll glutenfrei» von David Fäh und Veronika Studer (Beobachter-Edition) bietet nicht nur 50 Rezepte ohne Gluten, sondern dient auch als Gesundheitsratgeber. Es wird erklärt, wie Zöliakie entsteht, mit welchen Symptomen sie sich äussert, was sie im Alltag bedeutet, welche Nahrungsmittel tabu sind und worauf Menschen achten sollen, die glutenfrei essen müssen oder möchten. Tipps zum Thema Nährstoffe, Essen im Restaurant und mehr runden den Einführungsteil ab. 

Die Rezepte fokussieren primär auf Gebäck von Broten über Wähen und Kuchen bis hin zu Guetzli und Snacks, es sind jedoch auch Rezepte für hausgemachte Nudeln zu finden. Unser Rezept der Woche: Toastbrot, das zwar ab dem zweiten Tag etwas trockener ist als herkömmlicher Toast, sich aber gerade deshalb besonders gut zum Toasten eignet.

Toastbrot ohne Gluten

Zutaten für eine Form 

von 18 x 10 x 9 cm

100 g Vollkornreismehl

80 g Hirsemehl

50 g Buchweizenmehl

120 g Mais- oder Kartoffelstärke

20 g Flohsamenschalen

½ TL Backpulver

7 g Trockenhefe

15 g Zucker

5 g Salz

360 g Milch

150 g Wasser

30 g Butter

Zubereitung

Mehl, Stärke, Flohsamenschalen, Backpulver, Hefe, Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben.

Milch, Wasser und Butter in einer Pfanne auf 40 Grad erwärmen und zu den getrockneten Zutaten mischen. Den Teig für ein paar Minuten gut durchkneten.

Den Teig in eine mit Backpapier belegte Kastenform drücken, mit Frischhaltefolie bedecken und 1,5 bis 2 Stunden lang bei Raumtemperatur gehen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Das Brot für 30 Minuten backen, dann aus der Kastenform lösen und weitere 15 Minuten auf dem Backofengitter fertig backen.

Auf den Gitter vollständig auskühlen lassen und im Kühlschrank lagern. 

xeiro ag