Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Geschnetzeltes mit Peperoni

Geschnetzeltes mit Peperoni ist ein Gericht, das Gross und Klein gleichermassen mundet. Es ist schnell und einfach gemacht. Wenn man auf eine einzige Sache achtet.

  • Zum Fleisch an Peperonisauce passen Spätzli, Reis oder auch Pommes Frites. Foto: Matthias Würfl

1/1

Egal ob grün, gelb oder rot: Die Peperoni, die farblich gefallen, werden klein geschnitten. Und es darf natürlich auch eine Mischung aus allen drei Farben sein. Was die Beilagen angeht, so passen Spätzli, Reis oder sogar Pommes Frites. 

Allerdings gibt es eine Falle, in die man bei diesem Gericht tappen kann: Das in mundgerechte Streifen geschnittene Fleisch wird zuerst angebraten. Dies dient dazu, Röstaromen zu kreieren, die einerseits dem Fleisch anhaften bleiben, andererseits aber auch als Bodensatz in Topf oder Pfanne ihre Aromen an die Sauce weitergeben. Das Fleisch darf man aber nur kurz und scharf von allen Seiten anbraten. Wenn es zu lange angebraten wird, kann es sich schnell in eine Schuhsohle verwandeln! Die kleinen Fleischstücke werden aus der Pfanne genommen und werden nur zum Schluss nochmals mit der Sauce erhitzt.

Geschnetzeltes mit Peperoni

Zutaten

500 g Schweinsschnitzel

2 Knoblauchzehen

2 Zwiebeln

1 EL Öl

300 ml Weisswein

2 TL Paprikapulver (scharf, edelsüss oder geräuchert)

3 Peperoni

200 ml Rahm

3 EL Sonnenblumenöl

3 EL Ajvar (gibt es im Supermarkt)

1 Bund Petersilie

Salz 

Pfeffer 

Zubereitung

Die Schnitzel in zirka einen Zentimeter dicke, mundgerechte Stücke schneiden.

Die Peperoni waschen und in Streifen schneiden.

Knoblauch und Zwiebeln abziehen und fein hacken. Das Öl in einem Topf oder einer Pfanne erhitzen.

Darin das Fleisch scharf anbraten und anschliessend herausnehmen, warm stellen.

In der Pfanne im Bratensatz die Zwiebeln, den Knoblauch und die Peperoni anbraten. Mit dem Weisswein ablöschen und mit dem Rahm aufgiessen.

Ajvar und Paprikapulver untermischen und für 5 Minuten köcheln lassen.

Das Fleisch wieder beigeben und in der Resthitze erwärmen. Das Gericht mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Mit fein gehackter Petersilie garniert servieren.

Quelle: www.die-frau-am-grill.de

Video zum Rezept

xeiro ag