Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Generationenwechsel in der Finanzabteilung

Erich Forster, Leiter der Finanzabteilung der Gemeindeverwaltung, wird sich am 31. Oktober von seinen Kolleginnen und Kollegen verabschieden und – etwas vorzeitig – in den verdienten Ruhestand treten.

  • Stiller, kompetenter Schaffer: Erich Forster. Foto: zvg

1/1

40 Jahre lang hat sich Erich Forster für die korrekte, übersichtliche und aussagekräftige Buchführung der Gemeinde eingesetzt. Als 23-jähriger Lohnbuchhalter und Stellvertreter des damaligen Finanzsekretärs Emil Mattle begann er seinen Dienst im Jahre 1979. Nach rund 19 Jahren übernahm er die Funktion seines Chefs und übte diese während weiterer 21 Jahren aus. In diesen Tagen übergibt er den Stab seinem jüngeren, bisherigen Stellvertreter.

Erich Forster war für die fachgerechte Führung des jährlichen Budgetprozesses sowie den jeweiligen Jahresabschluss der Gemeindeverwaltung zuständig. Dies schloss die Lohnbuchhaltung für insgesamt 340 Mitarbeitende, inklusive des Personals der Schule, mit ein. Betrug die Summe der Laufenden Rechnung bei seinem Dienstbeginn rund 30 Millionen Franken, sind es im vergangenen Jahr 2018 rund 130 Millionen Franken geworden. Zudem sind die Buchführungssysteme in den vergangenen Jahrzehnten differenzierter und anspruchsvoller geworden. 

Zwei grundlegende Systemwechsel in den Gemeindebuchhaltungen des Kantons Zürich, das so genannte HRM1 und das HRM2, zeigen, dass von Erich Forster neben konstant soliden Zahlengrundlagen auch eine hohe Flexibilität bei der Umstellung der Arbeitsinstrumente seiner Abteilung erwartet wurde. Er konnte so das Rechnungswesen der Gemeinde Meilen stets auf dem neusten Stand halten.

Wo viel Geld fliesst, fordern die Behörden stichhaltige Zahlengrundlagen und transparente Rechenschaft. Bei den jährlichen Budgets werden die finanziellen Rahmenbedingungen der Gemeindeverwaltung in einem mehrstufigen Verfahren jeweils von Grund auf neu definiert. Dies kann mitunter zu aufreibenden sachlichen und politischen Ausmarchungen führen. Mit seiner enormen Erfahrung, seinen vertieften Detailkenntnissen, seiner Geduld und ruhigen, integren Art hat Erich Forster in allen Verhandlungen und Turbulenzen immer die nötige Sachlichkeit und Sicherheit eingebracht. Als stiller, kompetenter Schaffer und umsichtiger Vorgesetzter war er in seinem Team und bei allen Mitarbeitenden der Gemeindeverwaltung sehr geschätzt.

Erich Forster war nicht nur ein geachteter Finanzsekretär. Obwohl er nicht in Meilen wohnhaft war, konnte ihn der FC Meilen für eine lange Zeit für sich gewinnen. Von 1982 bis 1987 wirkte er aktiv in der 1. Mannschaft mit, von 1988 bis 1992 engagierte er sich als Vorstandsmitglied und bis zum Jahr 2004 trainierte er die Veteranen des FC Meilen. Der Verein erfuhr dabei nicht nur seine fussballerische Power, sondern besonders auch seinen Sinn für Kameradschaft. Nebenberuflich führt Erich Forster auch seit fast 20 Jahren die Buchhaltung der Ferienhaus-Genossenschaft Meilen. Diese Aufgabe wird er auch weiterhin wahrnehmen.

Der Gemeinderat dankt Erich Forster herzlich für seinen grossen, aussergewöhnlich dauerhaften Einsatz. Er wünscht ihm einen bereichernden neuen Lebensabschnitt mit vielfältigen Perspektiven und vor allem bei guter Gesundheit.

xeiro ag